ots Ad hoc-Service: PSI AG <DE0006968225> PSI Adhoc-Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

DB Netz AG vergibt Auftrag für neue Zentralschaltstellen für die Bahnstromversorgung an Konsortium ABB und PSI

Frankfurt (M)/Berlin, 23. August 1999 - Die DB Netz AG, der Infra-strukturbetreiber der Deutschen Bahn, hat dem Anbieterkonsortium ABB Utility Automation GmbH und PSI AG den Zuschlag zur Realisierung der Zentralschaltstellen (ZES) Berlin und Karlsruhe erteilt. Bestand-teil der Vereinbarung ist eine Option auf zwei weitere Zentralschalt-stellen in Leipzig und Duisburg sowie umfassende Service- und Wartungs- leistungen. Das Gesamtvolumen beträgt 27,5 Millionen DM.

Mit den neuen Zentralschaltstellen Berlin und Karlsruhe setzt DB Netz AG auch in der Bahnstromversorgung ihr Konzept fort, künftig aus nur noch sieben Betriebs_zentralen, in denen die ZES räumlich untergebracht werden, den gesamten Betriebsprozess der Bahn-stromversorgung zu steuern. Die jetzt noch vorhandene Zahl von ca. 25 älteren Zentralschaltstellen für die Steuerung der 15-kV-Energieversorgung wird in den kommenden Jahren schrittweise reduziert. Mit Fertigstellung der neuen ZES ab Anfang 2002 wird die großräumige Steuerung des Oberleitungsnetzes der DB Netz über die schon vorhandenen ZES auf besonders effektive Weise erweitert.

Die PSI AG erweitert Ihr Geschäftsfeld auf dem Gebiet der Führung elektrischer Netze um die Aufgabenstellung "Bahnstromversorgung". Der Liefer- umfang der PSI umfaßt die systemtechnische Konzeption, Implementierung der kompletten Software, Lieferung der Hardware sowie die Installation und Inbetriebnahme. Die ABB Utility Automation GmbH bringt als Konsortial- führer ihr Wissen über die Bahnstromversorgung ein und flankiert damit den Übergang von alt auf neu.Die Leitsystemtechnik PSIEMS bietet die Basis für den Aufbau dieser neuen Bahnsysteme. Dem besonderen Anforderungsprofil der Bahnstromversorgung wird durch entsprechende Gestaltung der betrieblichen Funktionalität und der Mensch-Maschine-Kommunikationsschnittstelle voll Rechnung getragen.

Auch die erforderliche, hohe Verfügbarkeit ist durch die eingesetzte Systemtechnik abgesichert. Großes Gewicht wird der Pflegbarkeit der neuen Leittechnik zugemessen. Die betrieblichen Aufwendungen zur Übernahme der wertvollen, geprüften Datenbestände aus den existierenden Leitsystemen sowie deren Pflege während der vieljährigen Nutzungsdauer der neuen ZES-Technik bedingen nur sehr geringe Kosten.

PSI erhält mit diesem Auftrag Zugang zu einem für sie ganz neuen Marktsegment. Bislang wurde PSIEMS ausschließlich im Bereich der öffentlichen Energieversor- gung angeboten. Auf diesem EVU-Markt hat sich PSI eine führende Position erar- beitet. Dies zeigt sich auch im aktuellen Auftragsbestand von derzeit mehr als DM 100 Millionen. Darin enthalten sind Projekte wie z.B. die neueLastverteilung der VEW AG, mehrere Regionalleitstellen der RWE oder auch die neuen Netzleit-systeme für München und Düsseldorf. Die Leittechnik der Bahnstromver-sorgung wird von PSI als neues strategisches Produkt gewertet. Es gilt in der Bahnstromversorgung, zukünftig eine führende Position zu erarbeiten.

PSI AG Die PSI AG plant und realisiert als führender Anbieter für Produkte und Systeme der Informationstechnologie seit 1969 Softwarelösungen für die Produktion und Distribution von Energie und Gütern im deutschen und internationalen Markt. Mit 830 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 1998 einen Umsatz von 186 Millionen DM und setzt auch für die Zukunft auf starkes Wachstum. Die Kapitalmittel aus dem Börsengang der PSI AG an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse verwendet der Konzern zur Beschleunigung der Internationalisie- rung und für die Festigung und den Ausbau der Marktpositionen in den adressierten Geschäftsfeldern. http://www.psi.de

Ihre Ansprechpartner:

DB Netz AG
Stv. Sprecher, Hans-Georg Kusznir
Theodor-Heuss-Allee 7
D-60486 Frankfurt (M)
Hans-Georg.Kusznir@bku.db.de

PSI AG
Geschäftsbereich PSIEnergie-EE
Dr. Michael Wolf
Boschweg 6
D-63741 Aschaffenburg
mwolf@psi.de

PSI AG,
Manager Investor Relations
Karsten Pierschke
Dircksenstraße 42-44
D-10178 Berlin
Tel. + 49 (0) 30 2801-2727
Fax + 49 (0) 30 2801-1030
E-Mail: Kpierschke@psi.de

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04