ots Ad hoc-Service: Plambeck Neue Energien <DE0006910300>

Cuxhaven (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Plambeck Neue Energien

  • 19,1 Millionen DM Gesamtleistung und
  • 3,4 Millionen DM Ergebnis im 1. Halbjahr
  • Ausgezeichnete Leistungsbilanz der ersten Windparks und 11 neue Windparkprojekte
  • Verstärkter Marktauftritt im Stromhandel und Veränderung im Vorstand
  • Prognose fürs Gesamtjahr 1999: 177 Millionen DM Umsatz 11,1 Millionen DM Gewinn

Plambeck Neue Energien hat in den ersten sechs Monaten 1999 eine Gesamtleistung von 19,1 Millionen DM aus der Projektierung/Errichtung und dem Betrieb von Windparks erzielt. Das sich hieraus ergebende Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit beträgt 3,4 Millionen DM. In den Zahlen spiegelt sich die fürs Projektgeschäft typische Situation wieder: Die wesentlichen Umsätze fallen erst in der 2. Jahreshälfte an. Fürs Gesamtjahr 1999 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatz von 177 Millionen DM und einem Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 11,1 Millionen DM. Die Zwischenbilanz der ersten drei Windparks - Nordleda, Westeregeln und Altenbruch - ist hervorragend: Die eingespeisten Stromerträge liegen in allen Fällen über den erwarteten Werten auf der Basis des tatsächlichen Windangebots. Nordleda als ältestes Projekt hat jetzt das erste volle Geschäftsjahr durchlaufen; die Ausschüttungen an die Anleger laufen prospektgemäß. Gleichzeitig hat, Plambeck Neue Energien im 1. Halbjahr '99 mit der Realisierung von elf weiteren Projekten begonnen - vier mehr als beim Börsengang im Dezember '98 angekündigt. Damit unterstreicht Plambeck Neue Energien seine Stellung als Marktführer in diesem Bereich.

Im Geschäftsfeld Stromhandel wird das Unternehmen den Vorstandsbereich mit einem Marketingfachmann besetzen, der breite Erfahrung im Endkundengeschäft besitzt. Herr Axel Henkel ist als Vorstandsmitglied ausgeschieden und verläßt das Unternehmen. Darüber hinaus hat Plambeck Neue Energien im 1. Halbjahr wichtige Weichenstellungen und Vorbereitungen vorgenommen. So wurden zentrale Positionen im Marketing, Kunden-Service und in der Kunden-Abrechnung besetzt und die entsprechende Infrastruktur geschaffen. Bereits im 4. Quartal - also früher als ursprünglich geplant - sollen private Haushalte/ Landwirtschaft und kleine wie mittlere Betriebe mit einem attraktiven Angebot bedient werden. Wesentlicher Punkt ist dabei die Erzeugung des Stroms: Plambeck Neue Energien als Erzeuger aus 100 Prozent regenerativen Quellen wird mit seinem Angebot den Energiemix verbessern und unterscheidet sich so von allen anderen Anbietern am Markt; darüber hinaus-gehende Qualitäten - ob sauber, schmutzig, gelb oder blau - existieren nicht und werden auch nicht Gegenstand von Kampagnen in Millionenhöhe sein, wie sie derzeit die Ex-Monopolisten durchführen. Beim Einkauf von Strom wird das Unternehmen auf eine umweltfreundliche Erzeugung und auf günstige Preise achten und daraus ein günstiges Angebot erstellen, das unter dem derzeitigen Preisniveau liegt. Insofern distanziert sich Plambeck Neue Energien auch vom Angebot sogenannter Ökostromhändler, die für das beim Endkunden letztlich identische Produkt Strom höhere Preise fordern.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04