Thailand zu Gast in Wien

Ausstellung im Donauzentrum präsentiert den asiatischen Handelspartner

Wien (OTS) - Die thailändischen Wochen vom 27. August bis 11. September im Wiener Donauzentrum stehen unter dem Motto "Thailand -Land of Diversity and Refinement". Bei der zweiwöchigen Ausstellung präsentieren sich thailändische und österreichische Firmen den dz-Besuchern mit Ihren Produkten und Dienstleistungen. Zu den Ausstellern gehören unter anderen die Osotspa Trading AG (Energy-Drink "Shark"), Bangkok Airways und die Oriental Bloom Co. Ltd.. Unter den österreichischen Firmen: die Lauda air, das Österreichische Verkehrsbüro und die Denzel AG, die erstmals den neuen, in Thailand produzierten Mitsubishi L 200 vorstellt. Im Rahmen der "Made in Thailand"-Ausstellung wird zudem ein neues Qualitäts-Label für thailändische Produkte vorgestellt. Tanz- und Koch-Performances sowie Gewinnspiele bilden ein attraktives Rahmenprogramm.

Malee Thienthong, Handelsdelegierte der Thailändischen Botschaft in Wien, zur Zielsetzung der Veranstaltung: "Wir präsentieren uns in Österreich europaweit erstmals in dieser Form, weil unsere Länder Ihre Handelsbeziehungen trotz einer sehr positiven Entwicklung noch weiter ausbauen können. Österreich und Thailand sollen sich auf informative und unterhaltsame Weise näher kennenlernen."

Positives Handelsklima

Der Handel zwischen den beiden Ländern hat sich trotz der Wirtschaftskrise in Asien in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Österreich importiert aus Thailand hauptsächlich Autobestandteile und -zubehör, Bekleidung, Kautschuk, Dosenfisch, Schmuck und Edelsteine sowie Klimaanlagen. Im Jahr 1998 wurden Waren im Gesamtwert von insgesamt 1,855 Mrd. Schilling (134,8 Mio. Euro) eingeführt (1997: 1,769 Mrd. Schilling, 128,6 Mio. Euro). Das entspricht einem Zuwachs von 4,9 Prozent. Österreich exportierte im gleichen Zeitraum Produkte im Gesamtwert von 1,347 Mrd. Schilling (97,9 Mio. Euro) - (1997: 1,498 Mrd. Schilling, 108,9 Mio. Euro, -10,1 Prozent).

Der Positiv-Trend setzte sich jedoch in den ersten vier Monaten des heurigen Jahres fort. Im Import gab es mit 680 Mio. Schilling (49,4 Mio. Euro) ein Plus von 23,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres, bei den Ausfuhren mit 1,017 Mio. Schilling (73,9 Mio. Euro) einen Zuwachs von +21,6 Prozent gegenüber Jänner - April 1998.

Potential ortet Sanit Vorapanya, Generaldirektor des Department of Export Promotion (DEP), noch im Bereich Lebensmittel: "Die thailändische Küche wird in Österreich, internationalen Trends folgend, immer populärer." Thailand gehört zu den fünf größten Lebensmittelexporteuren der Welt. Obst, Gemüse, Reis, und Meeresfrüchte - frisch, tiefgefroren oder als Konserve - bilden die Hauptexportträger.

Ein für Thailand jüngerer Wirtschaftszweig, die Autoindustrie, ist ebenfalls bei der Schau im Donauzentrum vertreten. Das 61 Millionen Einwohner zählende Land hat sich mit einer aufstrebenden Zulieferindustrie in den letzten Jahren zum größten Autoproduzenten in Südost-Asien entwickelt.

Qualitäts- und Umweltstandards

Die meisten der führenden Unternehmen verfügen bereits über eine ISO 9000-Zertifizierung, während andere, deren Erzeugungs- oder Verarbeitungsmethoden Umweltauswirkungen haben, ISO 14000-zertifiziert sind. Das Thema Umwelt wird generell groß geschrieben. Thailändische Bauern und Fischereien arbeiten nach den strengsten internationalen Standards. Garnelen sind ein wichtiges Exportprodukt. Auf den Farmen achtet man darauf, daß das Umland und das Grundwasser nicht verschmutzt werden. Der Para- und der Kautschukbaum liefern 80 Prozent des Holzes für die Möbel-Produktion. Die Wiederaufforstung ist dabei ein Hauptanliegen.

Sanit Vorapanya: "Unsere Qualitäts-, Umwelt- und Marketing-Bemühungen zeigen deutliche Erfolge. Thailändische Markennamen gewinnen zunehmend an Anerkennung. Das Etikett "Made in Thailand" gilt bereits weltweit als Zeichen für Qualität und Verläßlichkeit."

Zusätzliche Informationen zu Thailand und seinen Exportunternehmen finden Sie auf den Web-Sites des DEP im Internet:

www.thaitrade.com www.thaitradefair.com

Weitere Infos zu den Handelsaktivitäten der Thailändischen Botschaft in Wien finden Sie auch unter: http://www.aigner-pr.co.at/clients

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

AiGNER PR, Martina Aigner
Tel.: 01-718 28 00-0
e-mail: office@aigner-pr.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMD/OTS