OMV erwirbt erste australische Explorations-Lizenz

Wien (OTS) - OMV Australia Pty. Ltd. (OMV), eine hundertprozentige Tochter der OMV Aktiengesellschaft, gibt die Zuteilung der Explorations-Lizenz WA-292-P im Beagle Becken des australischen Nordwest-Schelfs durch die Commonwealth-Western Australian Offshore Petroleum Joint Authority bekannt.

WA-292-P ist eine große, etwa 6150 km2 umfassende Lizenz, die mit Wirksamkeit 4. August 1999 für sechs Jahre erteilt wurde. Das Aufsuchungsgebiet wurde bisher kaum exploriert, beinhaltet aber die Bohrung "Nebo-1", die 1993 signifikante, wenngleich kommerziell nicht verwertbare Ölmengen nachweisen konnte.

Das Arbeitsprogramm für die ersten drei Jahre umfaßt die Messung von 3550 km 2D-Seismik und zwei Bohrungen mit geschätzten Gesamtkosten von 23 Millionen australischen Dollar (rund 14 Mio EUR).

OMV hält 33,33% an WA-292-P, ebenso wie AGIP Exploration B.V. (33,33%) und IB Resources Pty. Ltd. (33,33%). Letztere ist eine hundertprozentige Tochter der japanischen Fa. Idemitsu Kosan Co. Ltd., die für das Konsortium die Betriebsführerschaft ausüben wird.

Dies ist die erste australische Explorations-Lizenz für OMV und der Beginn der Entwicklung eines Explorations- und Prduktions-Kerngeschäftes in Austalien.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Hermann Michelitsch
Tel. 0043 1 40440 1660;
e-mail: hermann.michelitsch@omv.com
Investoren/Analysten: Brigitte H. Juen
Tel. 0043 1 40440 1622
e-mail: investor.relations@omv.com
Internet home page: http://www.omv.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV/OTS