Presseerklärung ots Ad hoc-Service: Webac Holding AG <DE0008103102>

Köln (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Webac Gruppe sind 1998 durch
außerordentliche und einmalige Ereignisse unvorhergesehene Kosten entstanden. Die eben erwähnten Ereignisse führten zu einem nicht akzeptablen Ergebnis für die Webac Holding AG. Die einmaligen Kosten sind durch einen Forderungsausfall eines Kunden in Höhe von DM 1 Million entstanden, außerdem verursachte die Umstrukturierung der Industriegruppe Kosten in Höhe von DM 1,5 Millionen. Darüber hinaus hat die Muttergesellschaft eine Wertberichtigung von DM 2,3 Millionen für nicht weitergeführte Geschäfte vorgenommen.

Dies führte zu einem negativen Ergebnis von nahezu DM 4,9 Millionen bei der Muttergesellschaft. Der Aufsichtsrat hat zusammen mit dem Vorstand die erforderlichen Maßnahmen in die Wege geleitet, um die Ertragslage zu verbessern. Es wurde ein neuer Geschäftsführer für die Industriegruppe rekrutiert. Herr Andreas Guse wird am 01. September 1999 seine Tätigkeit bei der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH antreten. Er wird die Vertriebsstruktur im Ausland verbessern und die technische Entwicklung der Produktpalette vorantreiben. Am 30. September 1999 wird der jetzige Vorstand, Herr Niels Freiesleben, seine Position verlassen. Er wird ab 1. Oktober 1999 für die Firma Eisenwerke Brühl als Geschäftsführer tätig werden. Herr Freiesleben wird weiterhin im Aufsichtsrat der Webac Gesellschaft für Maschinenbau mbH verbleiben.

Die Umstrukturierung der Vogel & Schemmann GmbH hat sich in einem leicht positiven Halbjahresergebnis 1999 niedergeschlagen. Die Geschäftsleitung erwartet insgesamt für das Geschäftsjahr 1999 einen Gewinn. Seit April 1999 ist ein neuer Geschäftsführer, Herr Prokopp, für die Vogel & Schemmann GmbH tätig. Der Aufsichtsrat und der Vorstand beurteilen die neue Geschäftsführung sehr positiv und rechnen mit einer zunehmenden Entwicklung

Die Ende 1997 erworbene Webac Immobilien AG verwaltet Immobilien im Industriebereich sowie im Bereich der Kreditverwaltung. Das Unternehmen hat 1998 einen Gewinn in Höhe von TDM 306 erwirtschaftet. Ein ähnliches Ergebnis wird für das Geschäftsjahr 1999 erwartet.

Die Lega Kreditverwaltungs GmbH weist für das Jahr 1998 einen Gewinn in Höhe von TDM 636 aus. Das Ergebnis für das erste Halbjahr 1999 ist ebenfalls positiv. Das Kreditvolumen konnte bis heute auf DM 16 Millionen reduziert werden.

Das Gesamtergebnis für 1998 war nicht zufriedenstellend. Die durchgeführten Umstrukturierungsmaßnahmen sollten jedoch, in Zusammenhang mit Kostenreduzierungen zu einer erheblichen Ergebnisverbesserung in 1999 führen.

Die Jahresabschlüsse 1998 der Einzelunternehmen der Webac-Gruppe sowie für den Konzern wurden festgestellt.

Die Einladung zur Hauptversammlung der Webac Holding AG für den 17.09.1999 ist im Bundesanzeiger veröffentlicht worden.

Webac Holding AG

- Der Vorstand -

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI