Internationale Gartenbaumesse startet am 26. August

Tulln erwartet mehr als 100.000 Besucher

St.Pölten (NLK) - Vom 26. bis 30. August feiert Tulln mit der Internationalen Gartenbaumesse (IGM) und der Sonderschau "Technik im Garten" zum 46. Mal das größte Blumenfest Österreichs. Auch heuer erwarten der Bundesverband der Erwerbsgärtner Österreichs und die Tullner Messe GmbH als Veranstalter mehr als 100.000 Besucher. Für den großen Ansturm auf das insgesamt 80.000 Quadratmeter große Messegelände mit seinen acht Hallen, die auf 22.500 Quadratmetern Schutz vor Wetterunbill bieten, ist man mit über 7.000 Parkplätzen bestens gerüstet.

Die Schwerpunkte der Messe von Hydrokulturen bis Seidenblumen, von Blumenzwiebeln bis Pflanzenschutzmitteln und von Gartenmöbeln bis zu Schwimmteichen mit ihrer großen Angebotsvielfalt machen die IGM 1999 nicht nur für Hobbygärtner interessant. Das Interesse der Besucher wird traditionsgemäß durch ein attraktives Rahmenprogramm rund um das eigentliche Messegeschehen noch verstärkt. Höhepunkt ist das Riesenfeuerwerk auf der neuen Bühne an der Donaulände am Samstag, 28. August, ab ca. 20.45 Uhr. Damit die Eltern täglich von 9 bis 18 Uhr in aller Ruhe das Tullner Blumenmeer, die "Gastronomiemeile" und kreative Messeneuheiten bewundern können, kümmert sich der Tullner Messe-Kindergarten ganztags um die kleinen Gäste.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK