Heuer schon 5.500 Aufgriffe an NÖ Grenze

FCG-Schöls fordert erneut Bundesheer-Assistenz

St.Pölten (NLK) - Mit dem neuerlichen Aufgriff von 40 illegalen Grenzgängern aus Rumänien in Retz steigt die Gesamtzahl an "Illegalen" an Niederösterreichs Grenzen heuer bereits auf 5.500, was einen Tagesschnitt von 24 bedeutet, bilanziert der Vorsitzende der NÖ Christgewerkschafter, Bundesrat Alfred Schöls. Er richtet an Innenminister Mag. Karl Schlögl erneut die Forderung nach einem Bundesheer-Assistenzeinsatz im niederösterreichischen Grenzraum, um "den Niederösterreichern jene Sicherheit zu geben, die man im Burgenland längst hat".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK