ots Ad hoc-Service: Sixt AG <DE0007231326>

Pullach (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

Zwischenbericht 1. Halbjahr 1999

Expansion in Europa schreitet voran: Sixt wächst weiter zweistellig

Umsatz 20 Prozent im Plus

Wiederum zweistelliges Wachstum und einen positiven Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 1999 meldet die Sixt Aktiengesellschaft, Pullach, und bestätigt damit die zum Jahresbeginn abgegebene Prognose. Der Gesamtumsatz stieg im ersten Halbjahr um 20 Prozent auf 2.587,1 Mio.DM.

Der Ertrag entwickelte sich ebenfalls positiv und im prognostizierten Rahmen. So konnte ein Ergebnis vor Steuern von 35,5 Mio. DM (+14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum) erwirtschaftet werden. Der Umsatz des Geschäftsbereiches Autovermietung (international) wuchs um 15 Prozent auf 716,7 Mio. DM. Die Umsätze im Geschäftsbereich Fahrzeugverkauf (international) konnten sogar um 27 Prozent auf 1.437,7 Mio. DM gesteigert werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit aus diesen Geschäftsfeldern stieg um 19 Prozent auf 27,9 Mio. DM. Während die Fuhrparkkosten der beiden aufgeführten Bereiche mit 1.578,0 Mio. DM um 29% wuchsen, erhöhen sich die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 13% auf 195,5 Mio. DM. Die Abschreibungen lagen mit 263,9 Mio. DM geringfügig über dem Vorjahr. Im Geschäftsbereich Autovermietung wurden im Berichtszeitraum 65.600 Fahrzeuge in die Fahrzeugflotte eingesteuert (Vorjahr 59.300). Das Investitionsvolumen stieg um 19 Prozent auf 2,16 Mrd. DM. Alle vorgenannten Zahlen beziehen sich erstmals auf die unkonsolidierten Einzelabschlüsse der nationalen und internationalen Vermietgesellschaften.

Der Geschäftsbereich Leasing entwickelte sich im ersten Halbjahr 1999 erwartungsgemäß überproportional mit Wachstumsraten im Umsatz von 35 Prozent auf 191,8 Mio. DM und im Ergebnis um 42 Prozent auf 5,0 Mio. DM. Der Geschäftsbereich Leasing investierte im ersten Halbjahr 1999 157 Mio. DM (+15 Prozent gegenüber dem Vorjahr).

Erfolgsfaktoren, die für die Geschäftsentwicklung eine wesentliche Rolle spielten, waren wiederum Innovationen - im wesentlichen der Ausbau der Internet - Aktivitäten sowie die Einführung des Car Express - Handy Service - Internationalisierung sowie Kooperationen mit Partnern von der Deutschen Bahn über Fluggesellschaften bis hin zu großen Hotelketten. Hinzu kommt die Einführung eines innovativen Yield Management Systems, das der Optimierung der Prozeßsteuerung dient. Das System befindet sich im Augenblick im Test und zeigt erste positive Resultate.

Dividendenerhöhung - Ausschüttungsvolumen fast verdoppelt

Der Hauptversammlung am 30. August schlägt der Vorstand eine Erhöhung der Dividende vor. Entsprechend der Gewinnentwicklung soll auch das Ausschüttungsvolumen an die Aktionäre auf 34,8 Mio. DM (Vorjahr: 16,4 Mio. DM) mehr als verdoppelt werden. Nach Ausgabe der Bonusaktien im Jahr 1998 im Verhältnis 1:2 beträgt die Anzahl der Stammaktien 16.229.700 Stück und die Anzahl der Vorzugsaktien 5.910.300 Stück. Pro Stammaktie soll die Dividende 1,56 DM betragen. Pro Vorzugsaktie soll die Dividende 1,60 DM betragen.

Bei den weiteren Anträgen für die Hauptversammlung handelt es sich um routinemäßige Beschlüsse. Hierzu gehören u.a. die folgenden Themen: Vorratsbeschluß über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien, Beschlußfassung über die Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuld- verschreibungen an Führungskräfte (Stock-Options) sowie die Bestätigung von Beschlüssen der ordentlichen Hauptversammlung vom 31.08.1998.

Ausblick

Der bisherige Geschäftsverlauf des Jahres 1999 läßt erwarten, daß der Umsatz des Rekordjahres 1998 nochmals übertroffen werden kann. Hervorzuheben ist hierbei insbesondere die erfreulich verlaufende Expansion in den europäischen Kernmärkten sowie die über den Erwartungen des Vorstandes liegende positive Entwicklung des Leasingbereiches.

Die Autovermietbranche bewegt sich 1999 in einem Umfeld steigender Kosten, insbesondere Fuhrparkkosten aufgrund höherer Serviceaufwendungen sowie eines schwierigeren Gebrauchtwagenmarktes. Nach den Spitzenergebnissen des Vorjahres konnte im ersten Halbjahr 1999 nochmals eine Ergebnissteigerung realisiert werden. Ob sich dieser Trend im zweiten Halbjahr fortsetzt, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, u.a. der Fuhrparkkostenentwicklung, der Gebrauchtwagenmarktsituation und den Auswirkungen des "Steuerentlastungs- gesetzes". Angesichts der steigenden Kosten läßt sich im Moment noch nicht absehen, inwieweit Mietpreiserhöhungen und Umsatzsteigerungen ausreichen werden, um wiederum ein Rekordergebnis zu erreichen. Der Vorstand geht davon aus, daß die Dividende des Jahres 1999 in der Höhe des Vorjahres aufrecht erhalten werden kann, sofern keine unvorhergesehenen Ereignisse auftreten.

Im vergangenen und im laufenden Jahr wurden erhebliche Investitionen in Innovationen und die europäische Expansion getätigt. Der Vorstand erwartet, daß dies in den Folgejahren weiterhin zu zweistelligem Umsatzwachstum und entsprechender Ergebnisentwicklung führen wird. Ebenfalls dürfte sich die deutlich überproportionale Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Bereiches Leasing in den Folgejahren fortsetzen.

Sixt Aktiengesellschaft Telefon: 089 - 74444 - 260 Dr.-Carl-von-Linde-Straße 2 Telefax: 089 - 74444 - 282 82049 Pullach http://www.sixt.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI