LIF-Steiner fordert gebührenfreie "NÖtruf-Nummer" für Kinder

Kinderschutzzentren begrüßenswert, aber zuwenig

St. Pölten (OTS) - Die liberale Landessprecherin Liane Steiner aus NÖ begrüßte heute die Aktion der Landesregierung und die Initiatiave für flächendeckende Kinderschutzzentren. "Allerdings", so Steiner, "wäre es dringend notwendig, im Vorfeld die von den Liberalen geforderte "NÖtruf-Nummer" umzusetzen". Damit erhielten Betroffenen Rat, Hilfe und seelischen Beistand.***

"Es wird Kindern und Jugendlichen sicher sehr schwer fallen, offizielle Stellen um Hilfe bitten zu müssen. Hier könnte eine kostenlose Notrufnummer helfen, wo anonym Beratung angeboten wird. Nur so wird es möglich sein, die Opfer von Gewalt in der Familie zu unterstützen".

Ebenso werde es notwendig sein, mit einer Informationskampagne die Bevölkerung zu sensibilisieren und zu mehr Zivilcourage zu animieren, wiederholte Steiner eine alte liberale Forderung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Liane Steiner
0676/410 01 36

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LFN/OTS