Bosnien-Skandal: Caritas nicht betroffen

Wien, (car-pd) - Der Pressedienst der Caritas teilt mit, daß die Caritas in keiner Weise von dem Skandal um Wiederaufbauhilfe in Bosnien betroffen ist. "Die Caritas arbeitet prinzipiell nicht über Regierungen, deshalb wurden auch keinerlei Caritas-Mittel von Politikern verwaltet," betont Caritas-Sprecherin Elisabeth Hotter. Die Caritas setze die Spendenmittel ausschließlich auf direktem Weg und über eigene Strukturen ein. "Damit kann die Caritas die größtmögliche Sicherheit im Umgang mit Spendenmitteln garantieren," schloß Hotter.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Franz Bruckner,
Caritas Österreich,
Tel.: 01-587 15 77-29

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/CAR-PD