NÖ im Kampf gegen Kindesmißbrauch

Prokop: Netz an Kinderschutzzentren im Jahr 2000 fertig

St.Pölten (NLK) - "Niederösterreich setzt im Kampf gegen den Kindesmißbrauch seit Jahren zahlreiche Initiativen", stellte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop zu den jüngst bekanntgewordenen Fällen von Kindesmißbrauch heute fest. So unterstütze das Land die Errichtung von Kinderschutzzentren und Kinderschutzgruppen in den Krankenhäusern. Derzeit gebe ein Kinderschutzzentren in St.Pölten. Am 23. September wird auch ein Zentrum in Neunkirchen eröffnet. Geplant seien derartige Einrichtungen auch im Raum Amstetten, im Waldviertel und Mistelbach. Voraussichtlich nächstes Jahr verfüge Niederösterreich damit über ein flächendeckendes Netz an Kinderschutzzentren. Das Land stelle für alle fünf Kinderschutzzentren 3,5 Millionen Schilling bereit. Kinderschutzgruppen sind bereits in einigen Spitälern mit Kinderabteilungen installiert. Prokop: "Besonders wichtig ist es, umfassende Hilfestellungen und entsprechende Einrichtungen für Betroffene und Eltern zu bieten." Der Kindesmißbrauch an sich sei nicht gestiegen, sondern die Bevölkerung sei sensibler geworden und mehr bereit, diese Straftaten anzuzeigen. In Niederösterreich würden nach Schätzungen jährlich rund 4.000 bis 5.000 Kinder mißbraucht, österreichweit 20.000. Leider würden nur rund drei Prozent angezeigt.

Weitere wichtige Maßnahmen seien die zehn regionalen Arbeitskreise, also vernetzte Informationsdrehscheiben zwischen den verschiedenen Einrichtungen. Das Land habe zudem ausgehandelt, daß Opfer von sexueller Gewalt vor Gericht durch Rechtsanwälte kostenlos vertreten werden. "Wichtig ist auch eine couragierte Bevölkerung. Nicht wegschauen, sondern aufmerksam machen ist angesagt", unterstreicht Prokop.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK