Neues Ausstellungshaus für die Sammlung Essl

Eröffnung für 4. November vorgesehen

St.Pölten (NLK) - Nach knapp einjähriger Bauzeit wird am 4. November in Klosterneuburg das neue Ausstellungshaus der Sammlung Essl für Gegenwartskunst eröffnet. Damit erhält eine der wichtigsten Privatsammlungen Europas ein eigenes Museum mit 4.000 Werken österreichischer und internationaler Kunst aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Der Unternehmer Karl Heinz Essl widmet sich schon mehr als 30 Jahre dem Sammeln von Kunst. Dadurch kam ein exzellenter Überblick über die österreichische Kunst nach 1945 zustande. Ergänzt wurden diese Bestände durch Hauptwerke der europäischen und der amerikanischen Kunst in der Nachkriegszeit. Alle bedeutenden Künstler sind mit Hauptwerken vertreten.

Das neue Ausstellungshaus wurde vom österreichischen Architekten Heinz Tesar geplant und enthält eine Gesamtfläche von 7.200 Quadratmetern, davon 3.200 Quadratmeter Ausstellungsfläche. Es ist vorgesehen, einen lebendigen Ausstellungsbetrieb aufzuziehen, der nicht nur permanent die Sammlung Essl, sondern auch jährlich mehrere Wechselausstellungen zeigt. Zur Eröffnung des neuen Hauses ist die Ausstellung "Open" vorgesehen, in der erstmals die internationalen Höhepunkte der Sammlung Essl präsentiert werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK