Hofbauer: 700 Millionen für mehr Sicherheit auf der Straße

LH Pröll gibt Startschuß für wichtige Verkehrsprojekte

Niederösterreich, 18.8.1999(NÖI) "Noch diesen Herbst wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Startschuß zu wichtigen Verkehrsvorhaben in Niederösterreich geben. Durch den Straßenbau-Projekten mit Baubeginn Herbst 1999 wird insgesamt ein Investitionsvolumen von 700 Millionen Schilling ausgelöst", freut sich LAbg. Ing. Johann Hofbauer. ****

Zu den Projekten zählt der vierspurige Ausbau der B3 von Tulln bis Frauendorf. Der 10-Kilometer-Abschnitt soll bis Ende 2002 fertiggestellt sein und kostet 380 Millionen. Der Gesamtausbau bis Krems ist bis zum Jahr 2010 vorgesehen. Weiters beginnt der Bau
der Umfahrung Ziersdorf auf der B4 sowie der Anschlußstelle Loosdorf auf der Westautobahn. Ebenfalls noch heuer wird der Bau
der Bahnunterführung auf der B303 in Göpfritz und der Ausbau der B37 zwischen Gföhl und Großmotten in Angriff genommen, erklärt der VP-Abgeordnete.

"Die Straßenbauprojekte tragen wesentlich zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Lebensqualität bei, weil die Bürgerinnen und Bürger vom Durchzugsverkehr entlastet werden. Sie sind ein weiterer Baustein für ein modernes und leistungsfähiges Verkehrsnetz in Niederösterreich und damit Voraussetzung für einen attraktiven Wirtschaftsstandort", so Hofbauer.

- 4 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI