The Turner Corporation kündigt die Fusion mit der HOCHTIEF AG an

New York (ots-PRNewswire) - The Turner Corporation (NYSE: TUR) kündigte an, daß die Firma eine Fusionsvereinbarung mit der HOCHTIEF AG abgeschlossen hat, nach der HOCHTIEF alle ausstehenden Stammaktien von Turner für $28,625 pro Aktie erwerben wird. Als erster Schritt wird HOCHTIEF ein Kaufangebot für alle Aktien von Turner abgeben. Der Vorstand von Turner hat der Fusionsvereinbarung einstimmig zugestimmt.

Bestimmte Officers und Directors von Turner sowie der größte Aktionär von Turner, die EBSPSW Holdings AG, haben zugestimmt, die ihnen gehörenden Aktien von Turner anzubieten, die zusammen ungefähr 22 Prozent der ausstehenden Stimmrechte von Turner repräsentieren, und HOCHTIEF die Option einzuräumen, derartige Aktien in Übereinstimmung mit und nach den Bedingungen der Vereinbarung von HOCHTIEF und derartigen Aktionären zu erwerben.

Die 1998 abgeschlossenen Bauprojekte der HOCHTIEF AG werden auf $6,7 Milliarden geschätzt. Damit ist das Unternehmen Deutschlands größte Baufirma. Ungefähr 48 Prozent des Geschäfts der Gruppe wird außerhalb Deutschlands getätigt. HOCHTIEF ist zunehmend nicht nur in der Planung und in Bauunternehmungen involviert, sondern auch in der Finanzierung und dem Betreiben komplexer Infrastruktur- und anderer Projekte.

Turner Chairman E.T. Gravette Jr. sagte zu dem Angebot von HOCHTIEF: "HOCHTIEF hat die volle Unterstützung unseres Vorstands. Wir freuen uns, daß ein solch starker Partner sich derart für Turner interessiert, und sind zuversichtlich, daß wir vereint eine leistungsfähige Kombination auf dem Markt sein werden."

"Dieses Angebot von HOCHTIEF berücksichtigt den vollen Wert der Aktien von Turner sowie die strategische Bedeutung und das Potential von Turner als einem führenden amerikanischen Generalunternehmen. 1998 schloß HOCHTIEF Bauprojekte im Umfang von $6,7 Milliarden ab. Damit gehört die Firma zu den führenden in der weltweiten Bauindustrie. Turner schloß 1998 Bauprojekte im Umfang von mehr als $4,1 Milliarden ab. Durch die Verbindung mit Turner stärkt HOCHTIEF erheblich die führende Position der Firma an der Spitze der umfassenden Bauprojektbetreuung."

Mr. Gravette betonte, daß die Fusion mit HOCHTIEF zu einer gewinnbringenden Situation für beide fusionierenden Unternehmen führen wird. "The Turner Corporation wird weiterhin als autonome Tochtergesellschaft ohne Änderungen im US-Management tätig sein. Aus der Perspektive von Turner handelt es sich um eine wachstumsorientierte Transaktion und nicht um eine Vereinbarung zur Kostenreduktion. Aufgrund der Fusion werden keine Freisetzungen in den Aktivitäten von Turner erwartet."

Die Verpflichtung von HOCHTIEF, aufgrund der Fusionsvereinbarung Aktien zu kaufen, ist abhängig von einem Aktienangebot, das mindestens zwei Drittel der ausstehenden Stimmrechte von Turner repräsentiert, und unterliegt darüber hinaus der Erfüllung oder der Befreiung von bestimmten üblichen Bedingungen, darunter dem Ablauf oder der Beendigung des Wartezeitraums nach dem Hart Scott Rodino Anti-Trust Improvements Act von 1976.

The Turner Corporation hat den Hauptsitz in New York City. Durch die Turner Construction Company und weitere Bautochtergesellschaften ist das Unternehmen eines der landesweit führenden Generalunternehmen, das ein umfassendes Sortiment an Bau- und Programmanagementdienstleistungen für die Baubranche bietet. Besondere Schwerpunkte liegen auf den Sektoren Handel, Einzelhandel, Ausbildung, Pharmazeutik, Gesundheitswesen, Sport und Justiz.

Mehr als sechzig Prozent der Geschäfte der Turner Corporation stammt aus Folgeaufträgen bereits vorhandener Kunden. Turner ist als Branchenführer anerkannt, was das Anbieten von Qualitätsservice auf diversen Märkten angeht. Die Firma verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse der lokalen Märkte, auf denen sie aktiv ist, und bietet exzellenten Service in den entscheidenden Bereichen, die das größte Potential und den höchsten Ertrag bieten.

Turner verfügt über 41 Niederlassungen, mit denen die Firma derzeit Bauprojekte überall in den USA und im Ausland betreut. 1998 hatte The Turner Corporation im Baubereich einen Umsatz von über $4,1 Milliarden.

Die in Essen, Deutschland, ansässige HOCHTIEF AG beschäftigt 37.000 Mitarbeiter in der ganzen Welt. Die Aktivitäten von HOCHTIEF in Nordamerika sind in der Vergangenheit über die Beteiligung der Firma an der Kitchell Corporation in Phoenix, Arizona, gelaufen. HOCHTIEF wird seinen derzeitigen Anteil von 35,46 Prozent am Eigenkapital von Kitchell in unveränderter Höhe behalten. Kitchell ist hauptsächlich im traditionellen Bau- und Generalunternehmergeschäft im Südwesten der USA aktiv.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite von Turner unter http://www.turnerconstruction.com.

Bei den Aussagen in dieser Pressemeldung, die nicht historische Tatsachen betreffen, kann es sich um zukunftsbezogene Aussagen über Ereignisse handeln, deren Eintreten Risiken und Unwägbarkeiten beinhaltet, darunter unter anderen die Nachfrage und der Wettbewerb um diese und weitere Risiken oder Unwägbarkeiten, die in den Firmenunterlagen bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) aufgeführt sind.

ots Originaltext: The Turner Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Terry Kuflik von The Turner Corporation
Tel.: (USA) 212-229-6000
Webseite: http://www.turnerconstruction.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE