Riesenerfolg für UNIQA Zukunftsstudie

65.000 Teilnehmer - 15.000 Zukunftsbücher bestellt - im September werden Wünsche, Träume und Hoffnungen der Österreicher bekanntgegeben

Wien (OTS) - Das Projekt UNIQA ist ein voller Erfolg: 65.000 Menschen aus allen neun Bundesländern haben auf den Aufruf "Sagen Sie uns, was in Zukunft werden soll!" geantwortet. Für das Fessel-Gfk-Institut unter Prof. Rudolf Bretschneider beginnt damit nun die Auswertungsphase dieser bei weitem größten Studie, die je in Österreich unternommen wurde.

Unter den 65.000 retournierten Fragebögen sind auch rund 1.500 virtuelle Fragebögen, die über das Internet ausgefüllt wurden sowie ca. 90 eingeschickte Zeichnungen, die zu bewerten sind. Um den Grad der Repräsentativität der Studie weiter zu erhöhen, hat das Fessel-Gfk-Institut darüber hinaus 2.000 Einzelbefragungen vorgenommen.

Die nun begonnene Auswertung wird voraussichtlich im September abgeschlossen sein. Ende September werden die wesentlichsten Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt. Das UNIQA Zukunftsbuch wird in populärer Form das Interessanteste aus dem Projekt UNIQA zusammenfassen. Aufgrund der überwältigenden Nachfrage mußte bereits vier Tage nach dem Beginn der Bestellfrist die Gratis-Auflage von 10.000 auf 15.000 aufgestockt werden. Anfang November wird das Zukunftsbuch vom Signum-Verlag ausgeliefert und danach auch im Buchhandel erhältlich sein.

Herbert Schimetschek, Generaldirektor der Initiatoren des Zukunftsprojektes UNIQA, Bundesländer-Versicherung und Austria-Collegialität: "Im Spätherbst werden unsere beiden traditionsreichen Versicherungen in UNIQA umgewandelt. Angesichts des nahen Jahrtausendwechsels haben wir uns entschlossen, nicht das gesamte Kommunikationsbudget in Werbemittel zu stecken, sondern Österreich eine Standortbestimmung zur Zeitenwende zu ermöglichen. So gesehen ist das Projekt UNIQA mit der Studie und dem Zukunftsbuch unser Milleniumsgeschenk an die Menschen dieses Landes. Daß sie diese Initiative mit so großem Enthusiasmus aufgegriffen haben, hat uns überrascht und bewegt."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der Bundesländer-Versicherung
und der Austria-Collegialität
Tel.: (01) 211 11 - 3300,
e-mail: info@uniqa.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVP/OTS