Wiener Linien: Neue Fahrscheine ab Herbst

Wien, (OTS) Ab Anfang September ersetzen die Wiener Linien schrittweise die gewohnten Fahrscheine in den eigenen Vorverkaufsstellen, Trafiken und später auch an Automaten durch modern gestaltete Tickets.

Kundenfreundlichkeit, höhere Fälschungssicherheit und ein insgesamt gefälligeres Erscheinungsbild sind die Vorgaben, an
denen sich die Wiener Linien bei der Gestaltung der neuen Fahrscheingeneration orientiert haben.

Technisch entsprechen vor allem die seit 1984 in Betrieb befindlichen Verkaufsgeräte in den Vorverkaufsstellen nicht mehr den Anforderungen der Zukunft.
Außerdem machen die Änderung der Rechtsform in die WIENER LINIEN GmbH & Co KG und die doppelte Preisauszeichnung in Schilling und EURO eine Neugestaltung der Fahrscheine notwendig. Berücksichtigt wurden auch Wünsche der Fahrgäste nach handlicheren Tickets im Scheckkartenformat.

Was sich bei den Fahrscheinen der Wiener Linien ab Herbst
alles ändert, darüber informieren Sie der Vorsitzende der Geschäftsführung der Wiener Linien, Dipl.-Ing. Günther Grois, und der Leiter der Tarifabteilung, Franz Rehousek, in einem

PRESSEGESPRÄCH.

Bitte merken Sie vor:
ZEIT: Mittwoch, 18. August, 11 Uhr
ORT: Direktion der Wiener Linien an der U3 Endstelle
Erdberg, 3., Erdbergstraße 202, Ebene 1, Konferenzsaal. Optimal erreichbar mit der U3 (Endstelle Erdberg)

Falls Sie doch mit dem Auto kommen müssen: Im selben Gebäudekomplex befindet sich das P&R Erdberg (Tarif 35 Schilling pro Tag). (Schluss) wl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der WIENER LINIEN
Tel.: 7909/44 400Mag. Johann Ehrengruber

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK