Neue p.S.K.Konditionen im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr Vereinfachte Berechnung der Spesensätze von Auftrags- und Empfängerbank

Wien (OTS) - Die Österreichische Postsparkasse kann zum Inkrafttreten des neuen Überweisungsgesetzes am 13. August 1999 mit einem neuen, vereinfachten Konditionenmodell für den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr aufwarten: Fix definierte Entgelte ersetzen weltweit Promillesätze für Auslandsüberweisungen.

Dadurch fallen beispielsweise bei einer Überweisung bis 5500 EUR (75.681,- ATS) innerhalb der EWR-Länder (und zusätzlich: Schweiz) von einem P.S.K.Konto zu einem Konto im Ausland folgende Spesen an:
P.S.K.Gebühr: 5,81 EUR (80,- ATS). Möchte der Auftraggeber auch die Spesen der Auslandsbank übernehmen, werden pauschal 9,45 EUR (130,-ATS) verrechnet (inklusive P.S.K.Gebühr). Eine Zahlung auf ein Postgirokonto in Deutschland, der Schweiz oder Luxemburg kostet sogar nur 5,81 EUR (80,- ATS) pauschal. Für Zahlungen aus den EWR-Ländern und der Schweiz auf ein P.S.K.Konto sind bis zu einer Betragshöhe von 5500 EUR (75.681,- ATS) nur 3,49 EUR (48,- ATS) zu bezahlen.

Die fixen Entgelte ermöglichen im voraus eine exakte Berechnung der Kosten für eine Auslandsüberweisung.

Weiters neu: Wenn der Auftraggeber keine Angaben über die Zuteilung der Spesen macht, werden die in- und ausländischen Spesen ab sofort automatisch mit dem Auftraggeber verrechnet.

Ebenso wurden die Annahmezeiten für Überweisungen in Euro-Währungen von 11.00 Uhr auf 15.00 Uhr ausgeweitet. (Zahlungen in Nicht-Euro-Währungen sind weiterhin bis 11.00 Uhr möglich. Dringend beauftragte Zahlungen sind in allen Währungen weiterhin bis 15.00 Uhr möglich.)

Die P.S.K. garantiert weiters für eine fixe Durchführungszeit innerhalb des EWR-Raumes. Die Zahlungen bis zu einem Betrag von 50.000,- EUR/688.015 ATS stehen dem Institut des Empfängers spätestens am 5. Bankarbeitstag nach der Auftragsannahme zur Verfügung.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dieter Pietschmann
(P.S.K.Pressestelle, Tel. 51400-2085; Fax: 51400-3015,
e-mail: dieter.pietschmann@mail.psk.co.at)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PSK/OTS