Spitzenplatz für Wien als Kongressmetropole

Wien, (OTS) Ganz vorne mischt Wien seit vielen Jahren im internationalen Kongressgeschäft mit: 1998 erreichte die Bundeshauptstadt laut Zählung der beiden maßgeblichen Organisationen den 4. bzw. 2. Rang weltweit. Dieser starke Beitrag verhalf auch Österreich zu seinem Platz unter den Top Ten in der Länderwertung.

Die Statistik der Union of International Associations (UIA) reiht Wien 1998 auf Rang 4 hinter Paris, London und - mit ganz knappem Abstand - Brüssel. Stark hingegen ist die Distanz zum nachgereihten Amsterdam. Österreich erreichte Rang 10, wobei die
in Wien abgehaltenen internationalen Kongresse 65 % zum Gesamtergebnis beitrugen. Weiters geht aus der UIA-Statistik
hervor, dass Europa im Vorjahr erstmals seit 1991 Marktanteile dazugewinnen konnte.

Den 2. Rang hinter Madrid und vor Kopenhagen nahm Wien 1998 nach Zählung der International Congress and Convention Association (ICCA) ein. Auch hier steht Österreich auf Rang 10, und Wien leistete dazu einen Beitrag von 82 %.****

Der heurige Kongress-Sommer bringt noch zwei Großveranstaltungen ins Austria Center Vienna: Zum 9. Schmerzforschungs-Weltkongress (22. - 27.8.) haben sich statt der erwarteten 4.000 Teilnehmer 6.000 angemeldet. Und 10.000
Teilnehmer werden zum 10. Europäischen Krebsforschungs-Kongress (12. - 16.9.) anreisen. (Schluss) wtv/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Tourismusverband
Vera Schweder
Tel.: 211 14/231PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK