Donau-Universität Krems: Neue Ergebnisse zur Rolle der Massenmedien in unserer Gesellschaft

Krems (OTS) - Am 10. August 1999 präsentieren Prof. Dr. Johann Günther, Leiter der Abteilung für Telekommunikation, Information und Medien an der Donau-Universität Krems, und Dr. Clemens Hüffel, Leiter des Universitätslehrgangs für Medienpädagogik, ihr neues Buch "Die Massenmedien in unserer Gesellschaft. Zahlen - Daten - Fakten".

Prof. Günther und Dr. Hüffel analysieren Medienbesitz, Medienverhalten und Mediennutzung durch verschiedene gesellschaftliche Gruppen. Sie geben einen Überblick über die Medienlandschaft in Österreich und gehen hier auf Print- und audiovisuelle Medien, auf Werbung, Presseförderung und Journalisten ein.

Zum Bereich der neuen Medien erörtern die Autoren die Problematik der Liberalisierung, die Unterschiede zwischen Europa und den USA, sowie Internet und Videokonferenz.

Auch die Medien Buch und Kinofilm werden behandelt.

Die Verfasser stellen die Frage nach Veränderung durch Digitalisierung sowie nach den Grenzen der Informationstechnologie. Abschließend untersuchen sie die Rolle von Informations- und Kommunikationstechnologien im Unterricht und beleuchten die dadurch bewirkten Veränderungen in der Lehre.

Massenmedien und neue Medien beeinflussen in der Zeit der "Informationsgesellschaft" zunehmend das Leben des Individuums. Aus diesem Grund haben genaue Kenntnis, richtiger Umgang und adäquate Nutzung der Medien besonders für Jugendliche zentrale Bedeutung. Die Autoren erachten die Vermittlung von Kommunikations- und Medienkompetenz an Jugendliche als wesentliche Aufgabe der Schule, die durch Förderung der neuen Qualifikation die Jugendlichen auf einen wichtigen Teil ihres Lebens optimal vorbereiten soll. Weiters soll die Schule die Jugendlichen auf Vor- und Nachteile der massenmedialen Kommunikation aufmerksam machen und entsprechende Kompetenzen vermitteln. Der vorliegende Band bietet eine Zusammenfassung von Zahlen, Daten und Fakten über die österreichischen Massenmedien, die eine genaue Beurteilung erleichtern und eine Hilfestellung im Medienkonsum darstellen soll.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Monika Weisch, Öffentlichkeitsarbeit
und Marketing,
Tel. +43/2732/893 DW 2255, Fax DW 4258,
e-mail: weisch@donau-uni.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS