Sonntagsfrage: SPÖ bei 37 Prozent, ÖVP mit 25 Prozent nur knapp vor FPÖ, Liberale müssen zittern

Zwei Drittel der Österreicher haben an Haiders Arbeit als Landeshauptmann nichts auszusetzen

Wien (OTS) - Jörg Haider hat sich als Landeshauptmann etabliert.
44 Prozent der Österreicher finden, er mache seine Sache annähernd gleich wie alle übrigen Landeshauptleute. 23 Prozent finden sogar, er leiste bessere Arbeit. Nur 9 Prozent hingegen stellen ihm schlechtere Zensuren aus. Das ergab eine OGM-Umfrage für die am Montag erscheinende Ausgabe des Nachrichtenmagazins 'FORMAT' (501 Befragte).

FORMAT ließ auch die Koalitionspräferenzen der Österreicher abtesten. Das Eregbnis: 45 Prozent würden "am liebsten" auch in Zukunft eine rotschwarze-Koalition an der Regierung sehen, siebzehn Prozent bevorzugen schwarz-blau, zwölf Prozent eine Ampel aus SPÖ, Grüne und LIF, jedoch nur acht Prozent eine rot-blaue Koalition.

Befragt nach der Koalitionsform, die sie 'auf jeden Fall' ablehnen würden, nannten acht Prozent die große Koalition, 37 Prozent eine Koalition ÖVP-FPÖ, 20 Prozent die Ampel (SPÖ, LIF, Grüne) und 19 Prozent die rot-blaue Koalition.

Bei der Frage nach dem Wahlverhalten bei den kommenden Nationalratswahlen liegt die SPÖ unangefochten mit 37 Prozent auf Platz eins. Die ÖVP liegt mit 25 Prozent knapp vor der FPÖ (24 Prozent), gefolgt von den Grünen (7 Prozent) und dem Liberalen Forum (vier Prozent). Lugners Liste DU dürfte die vier-Prozent-Hürde für den Einzug in den Nationalrat nicht überspringen: Sie käme laut OGM nur auf zwei Prozent.

Abgefragt wurde auch die Einstellung der Österreicher zu FPÖ-Chef Jörg Haider. 24 Prozent geben an, ihm 'grundsätzlich positiv' gegenüberzustehen, 40 Prozent qualifizieren ihre Einstellung als 'neutral', 34 Prozent bewerten ihn als 'negativ'.

Auf die Frage, ob er 'ein ganz normaler demokratischer Politiker wie andere Politiker auch' sei, antworteten 47 Prozent mit 'ja', 44 Prozent qualifizieren ihn als 'nicht demokratisch'. Seine Partei schneidet in dieser Bewertung etwas besser ab. 52 Prozent bewerten die FPÖ als 'demokratisch', 35 Prozent als 'nicht demokratisch'.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Heidi Lackner, 0664/43 11 405

FORMAT

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS