ots Ad hoc-Service: Vossloh AG <DE0007667107>

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Werdohl(ots Ad hoc-Service) - Vossloh-Konzern: Umsatz im 1. Halbjahr 1999 gegenüber dem Vorjahr verdoppelt Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern stieg um 17 %

Der Vossloh-Konzern hat im 1. Halbjahr 1999 das Wachstum bei Umsatz und Ergebnis fortgesetzt. Der Konzernumsatz erreichte - im wesentlichen akquisitionsbedingt - 742 MioDM nach 361 MioDM im Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einer Steigerung um gut 100 %. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern (EBIT) erhöhte sich von 57,8 MioDM im 1. Halbjahr 1998 um gut 17 % auf 67,8 MioDM. Aufgrund der Finanzierungsaufwendungen für die Akquisitionen verbesserte sich das Ergebnis vor Ertragsteuern gegenüber dem Vorjahr etwas leichter um 11,7 % auf 62,2 MioDM (Vorjahr 55,6 MioDM).

Im Bereich Eisenbahn und Verkehr stieg der Umsatz im Berichtszeitraum vor allem durch den Einbezug der im Vorjahr erworbenen Gesellschaften auf 528 MioDM (Vorjahr 138 MioDM). Das EBIT verbesserte sich um rund 75 % von 32,1 MioDM auf 56,2 MioDM. Insgesamt erwartet dieser Bereich für 1999 einen Umsatz von gut 1 MrdDM (Vorjahr 675 MioDM). Unter Berücksichtigung notwendiger Restrukturierungen im Maschinenbau wird der Bereich voraussichtlich ein EBIT von 100 MioDM erzielen, etwa 17 % mehr als im Vorjahr (85,3 MioDM).

Der Umsatz des Bereiches Lichttechnik lag im 1. Halbjahr 1999 bei 215 MioDM und damit knapp 4 % unter der Vergleichszahl des Vorjahres (223 MioDM). Das EBIT blieb mit 20,8 MioDM um etwa 33 % hinter dem Vorjahreswert von 31,2 MioDM zurück. Für das Gesamtjahr erwartet der Bereich noch einen Umsatz in Vorjahreshöhe (431 MioDM). Aufgrund des schwachen ersten Halbjahres sowie der Investitionen in neue Märkte und in Fertigungskapazitäten wird das EBIT 1999 mit voraussichtlich rund 39 MioDM um knapp 20 % unter dem Vorjahreswert von 48,4 MioDM liegen.

Insgesamt erwartet der Vossloh-Konzern für das laufende Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 1,5 MrdDM und damit eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 35 %. Trotz der gegenüber den Vossloh-Altgesellschaften noch niedrigen Umsatzrenditen der neu akquirierten Unternehmen und der erstmals vollständigen Berücksichtigung von Firmenwertabschreibungen sowie den Restrukturierungsaufwendungen im Maschinenbau wird ein dem Vorjahr entsprechendes EBIT von 121 MioDM erwartet. Nicht zuletzt wegen der fehlenden steuerlichen Abzugsfähigkeit der Firmenabschreibungen wird der Konzernüberschuss knapp 50 MioDM erreichen und damit unter dem Vorjahreswert von 61 MioDM liegen.

Zum 30. Juni 1999 beschäftigte der Konzern 5.623 Mitarbeiter (Vorjahr 1.960), das sind 309 weniger als zum Jahresende 1998.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/07