Luftgüte-Informationsterminal St.Pölten in Betrieb genommen

Sobotka: Umweltpolitische Innovation für totale Transparenz

St.Pölten (NLK) - In St.Pölten hat heute Umwelt-Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka das neue Luftgüte-Informationsterminal im Foyer des Hauses 1A im Landhausviertel offiziell in Betrieb genommen. Mit Hilfe dieses Terminals können sich die zahlreichen Besucher des Hauses über die aktuelle Luftgütesituation des Landes oder über Wetterdaten informieren.

Sobotka verwies in diesem Zusammenhang darauf, daß das NÖ Luftgütemeßnetz und das Ozontelefon bereits bisher Vorzeigeprojekte gewesen seien. Mit der umweltpolitischen Innovation, diese Daten in St.Pölten zentral gespeichert zu haben und sie um eine Stunde aktueller als im Internet abrufen zu können, habe man nun aber die totale Transparenz für jeden Landesbürger geschaffen.

Kernstück des Informationsterminals ist ein Touch-Screen-Bildschirm, bei dem die gewünschte Information durch Fingerdruck auf die Auswahlfelder auf den Bildschirm geholt wird. Das Terminal ist direkt mit der Meßnetzzentrale des NÖ Luftgütemeßnetzes verbunden, als Übertragungsmedium dient das landesinterne Leitungsnetz (NÖWAN), das eine rasche und kostenlose Datenübertragung ermöglicht.

Die 36 Luftgütemeßstellen des Landes Niederösterreich und einige Stationen privater Betreiber liefern laufend Schadstoff- und Wetterdaten aus dem gesamten Landesgebiet. Der Interessent kann die aktuellen Ozonkonzentrationen und andere Schadstoffdaten sowie Wind-und Temperaturwerte einzelner Stationen auf Knopfdruck ausdrucken. Auch der tägliche offizielle Luftgütebericht gehört ebenso zum Informationsangebot wie statistische Monatsmittel, Informationen über Grenzwerte, der Lageplan der Maßstellen etc.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK