ARBÖ: Während des Tankens darf man schon mit dem Handy telefonieren

Wien (ARBÖ) - Die Diskussion, ob Handys im Bereich von
Tankstellen verboten werden sollen, hält der ARBÖ für unnötige Panikmache. Bei jedem Kraftfahrzeug, das zur Tankstelle zufährt oder nach dem Tanken gestartet wird, gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Funkenbildung. Trotzdem ist noch niemand auf den Gedanken gekommen, die Autos per Hand zur Zapfsäule zu schieben.

ARBÖ-Cheftechniker Dipl.Ing. Diether Wlaka: "Warum gerade die Minifunken in der gekapselten Elektronik eines Handys eine
Explosion auslösen sollten, ist dem ARBÖ völlig unklar."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR