Zwei "Diamantene" in Berndorf

St.Pölten (NLK) - Gleich zwei Ehepaare in Berndorf im Bezirk Baden feiern heute ihr 60jähriges Ehejubiläum. Sowohl Friederike und Josef Lötsch als auch Anna und Franz Köröcz schlossen am 5. August 1939 den Bund fürs Leben.

Josef Lötsch (Jahrgang 1915) kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Nach Geburt des Sohnes im Jahr 1938 und der Hochzeit ein Jahr später war Josef Lötsch im Zweiten Weltkrieg in Frankreich und in Rußland im Einsatz, wo er schwer verwundet wurde. Nach dem Krieg arbeitete das Ehepaar Lötsch bei der Firma Keim in Hirtenberg, wo Josef Lötsch auch Betriebsrat war. 1982 hatte Josef Lötsch eine Bypaßoperation, der noch weitere folgen sollten.

Franz Köröcz (Jahrgang 1910) arbeitete nach seiner Ausbildung zum Graveur unter anderem in der Berndorfer Metallwarenfabrik und der Patronenfabrik Hirtenberg. 1939 erfolgte die Einberufung zum Militär. Nach der Rückkehr aus der Gefangenschaft im Jahr 1946 war Franz Köröcz wieder bei der Berndorfer Metallwarenfabrik beschäftigt. Bemerkenswert ist eine von ihm erfundene Schelle zur Sensenbefestigung. Dieses Patent wurde in Brüssel ausgestellt und bekam auch eine Silberne Medaille. Das Ehepaar Köröcz hat zwei Töchter und einen Sohn.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK