Ehemaliger Josefstädter Bezirksvorsteher Franz NEUBAUER verstorben

Wien (ÖVP-Klub) In tiefer Trauer gibt die Wiener Volkspartei Nachricht, daß Herr Franz NEUBAUER, Josefstädter Bezirksvorsteher a.D., am Samstag, dem 31. Juli 1999, nach langem schweren Leiden im 58. Lebensjahr verstorben ist.***

NEUBAUER war Träger des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien und Träger des Goldenen Ehrenzeichens des ÖAAB.

Der Josefstädter Kommunalpolitiker NEUBAUER war gelernter Buchdrucker. Aus der katholischen Arbeiterbewegung stammend fühlte er sich der christlich sozialen Idee stark verbunden und engagierte sich schon früh in der Politik: In der ÖVP-Josefstadt war er Gründungsmitglied der Jungen Volkspartei. Auf Landesebene bekleidete er in der Jungen ÖVP-Wien die Funktion eines Landesobmann-Stellvertreters in der Zeit von 1967 bis 1974. Aufgrund seines Einsatzes wurde er zum Vorsitzenden-Stellvertreter des Österreichischen Bundesjugendringes gewählt. Seine Liebe galt jedoch nicht nur der Jugend, sondern er setzte sich in allen Bereichen für die Anliegen der Bevölkerung ein. Ab 1974 bekleidete er verschiedene hohe Funktionen in der Josefstädter Volkspartei, deren Obmann er von 1990 bis 1998 war.

In die Bezirksvertretung seines Heimatbezirks wurde er 1974 als Bezirksrat gewählt. Diese Funktion übte er bis 1990 aus, ab 1986 als Klubobmann der ÖVP-Fraktion. 1990 wählte ihn die Bezirksvertretung zum Bezirksvorsteher-Stellvertreter. Dieses Amt bekleidete er bis er im April 1994, als zum Bezirksvorsteher der Josefstadt gewählt wurde. In dieser hohen Funktion war er bis 30. Juni 1998 tätig.

Franz Neubauer war ein äußerst engagierter und profilierter Vertreter unserer Gesinnungsgemeinschaft und ein kompetenter Kommunalpolitiker. Seine Bürgernähe und Verbundenheit mit der Josefstadt waren sprichwörtlich und wurden von den Bewohnern seines Bezirkes sehr geschätzt.

Allen, die ihn kannten, werden seine Energie, seine Einsatzbereitschaft und seine geradlinige Menschlichkeit unvergessen bleiben.

Das Begräbnis findet am 1. September um 13.30 Uhr am Friedhof Hernals statt. Die heilige Messe wird in der Basilika Maria Treu am Freitag, den 3. September gefeiert.***

(schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Daniel KOSAK (Pressesprecher)
Tel.: (01) 4000/81915

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR