Jelinek im neuen FORMAT über Klestil: "Der Bundespräsident hat seine Kompetenzen weit überschritten"

Wien (OTS) - Im neuen FORMAT reagiert die Schriftstellerin
Elfriede Jelinek empört auf Thomas Klestils Eröffnungsrede bei den Salzburger Festspielen. Der Bundespräsident forderte in seiner Rede zu "Werktreue", "humanistischem Bildungstheater", "Harmonie", "Gleichklang", "Stil und Geschmack" auf. ****

Jelinek: "Es ist absolut skandalös, was Klestil gesagt hat. Und er beruft sich völlig zu Unrecht auf Hofmannsthal. Er kann sich doch auf keinen Dichter berufen, wenn er mit einer derartigen Intoleranz und Impertinenz neue und ungesicherte Kunst niedermacht. Er verlangt eine sogenannte Werktreue, was ihm überhaupt nicht zusteht als Bundespräsident. Er hat seine Kompetenzen weit überschritten. Aber jeder fühlt sich bemüßigt, über Kunst zu sprechen, obwohl er nichts davon versteht, und glaubt, auf Leute hintreten zu können, die diese Gesellschaft weiterbringen."

Und Jelinek weiter: "Das Billigste, was diese mickrigen Kleinbürger tun können, ist, gegen neue Kunst losziehen. Damit kann man in Österreich - und nur hier, das ist in keinem anderen Land so -mit Beifall von allen Seiten, aber vor allem von rechts rechnen. Damit spekulieren die Politiker. Klestils Standpunkt ist in seiner Unduldsamkeit und Rigidität ein äußerst rechter Standpunkt, durchaus mit Nazi- oder FPÖ-Gedankengut in Beziehung zu setzen."

Jelineks Schlußfolgerung: "Ich habe Klestil nie geschätzt, aber was er sich jetzt in Salzburg geleistet hat, ist eine unglaubliche Blamage. Ich habe außerdem den Eindruck, daß diese Aussagen ein politisches Programm sein sollen. Das ist das, was wir in Zukunft zu erwarten haben. Daß sich Klestil das traut und auch keine Angst hat, auf großen Widerspruch zu stoßen, zeigt, daß jetzt ein neuer Wind weht. Man will zurück in die Zeit vor Mortier, die Reaktion, die Repräsentativkultur. Die Weichen für diesen Weg sind gestellt. Die Zeichen an der Wand mehren sich, daß man zurückgehen möchte zu dem, was Salzburg einmal war."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 217 55 - 67 12, 0664/521 51 79

FORMAT - Nicole Blanckenstein

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS