ots Ad hoc-Service: AVA <DE0005088504> AVA übernimmt 16 Baumärkte der mb-Gruppe

Bielefeld/Bremen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die AVA Allgemeine
Handelsgesellschaft der Verbraucher AG, Bielefeld, wird sich zum 1. Januar 2000 mit 75,1 Prozent an der "Knechtel Holding GmbH & Co. KG Zwei", Bremen, beteiligen. Es besteht eine Option, auch die restlichen Anteile zu übernehmen. Die Knechtel Holding gehört zur Unternehmensgruppe "mb-moderne bauelemente" und betreibt 16 Baumärkte unter dem Namen "Selbstbaumarkt" bzw. "NOVA", die schwerpunktmäßig in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern angesiedelt sind.

Die Inhaber Johannes Fuhs und Detlef Knechtel wollen sich mit dem Verkauf der Baumärkte ganz auf ihre Industrie-Aktivitäten konzentrieren, die in der "mb-moderne bauelemente" mit Sitz in Bremen zusammengefaßt sind. Gleichzeitig werden Interessenkollisionen, die sich aus der Funktion als Handelsunternehmen und als Lieferant ergeben, gelöst. In der Baumarkt-Division der AVA sehen Fuhs und Knechtel den geeigneten Partner, die 16 Baumärkte mit ihren rund 550 Mitarbeitern zukunftsträchtig fortzuführen und weiterzuentwickeln. Für die Mitarbeiter wird es durch die Beteiligung der AVA keine Veränderungen geben.

Die AVA sieht die Baumärkte der mb-Gruppe als Ergänzung ihres eigenen Vertriebsgebietes. Mit einer durchschnittlichen Größe von 6.500 qm Verkaufsfläche entsprechen sie der Struktur der AVA-Baumärkte. Die operative Verantwortung geht mit der Mehrheitsbeteiligung auf die AVA-Baumarktdivision, für die Geschäftsführer Karl Peter Uhle verantwortlich ist, über. Es ist geplant, die 16 Baumärkte sukzessive auf das Marktkauf- Konzept umzustellen.

Unter dem Namen "Marktkauf" betreibt die AVA zur Zeit 75 Baumärkte in Deutschland und neun Baumärkte in den Niederlanden. Daneben ist die AVA mit 17 "dixi"-Baumärkten und 24 "Hauser"-Baumärkten im gesamten Bundesgebiet vertreten. Die AVA-Baumarktdivision erreicht in diesem Jahr ein Umsatzvolumen von rund zwei Milliarden DM. Gemeinsam mit den Partnern in der B.M. Baumarkt Marketing GmbH (Frechen) stellt die AVA-Division ein Umsatzvolumen von rund drei Milliarden DM dar. Damit hat das Baumarktgeschäft der AVA bereits jetzt die Umsatzmarke von drei Milliarden DM, die das Unternehmen auf mittelfristige Sicht als sogenannte kritische Masse für den Erfolg in einer von Konzentration gekennzeichnten Branche definiert hat,

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/21