Gen-Soja im Futtermittel: Reaktion der Regierung für GLOBAL 2000 "absolut unzureichend".

"Landwirtschaftsminister und Konsumentenministerin wollen offenbar zur Tagesordnung übergehen. Weder verstärkte Kontrollen, noch Kennzeichnung oder Importverbot."

Wien (OTS) - Nach Ansicht der Umweltorganisation GLOBAL 2000 ist
die Reaktion der Bundesregierung auf die gestern bekanntgewordenen Funde von gentechnisch manipuliertem Soja im Futtermittel "absolut unzureichend". "Trotz der positiven Gentechnik-Proben, die darauf hindeuten, dass Gentech-Soja im heimischen Futtermittel grossflächig enthalten ist, wollen Landwirtschaftsminister Molterer und Konsumentenministerin Prammer offenbar zur Tagesordnung übergehen und aus den Testergebnissen keinerlei Konsequenzen ziehen", kritisiert GLOBAL 2000-Sprecher Lothar Lockl. "Während der eigentlich zuständige Landwirtschaftsminister weder zu verschärften Kontrollen, noch zu einem österreichischen Alleingang bei der Kennzeichnung von Futtermitteln oder einem Importverbot für Gentech-Soja bereit ist, sieht die Konsumentenministerin mit dem Hinweis auf die Kompentenzlage keinerlei Handlungsbedarf. Allem Anschein ist der Futtermittel- und Landwirtschaftsbereich somit von der angeblich kritischen österreichischen Gentechnikpolitik völlig ausgeklammert. Sollte die Bundesregierung tatsächlich zu keinen konkreten Massnahmen bereit sein, wird die in Wahlkampfreden oftmals beschworene Vorreiterrolle Österreichs vollkommen unglaubwürdig. Die für den Gentechnikbereich zuständigen Regierungsmitglieder müssten sich in diesem Fall den Vorwurf der Wählertäuschung gefallen lassen." Die Grünen hatten gestern Testergebnisse veröffentlicht, wonach drei von vier Futtermittelproben Gen-Soja des US-Konzerns Monsanto enthielten. GLOBAL 2000 hatte bereits beim letzten EU-Umweltministerrat Kritik daran geübt, dass Österreich das von fünf EU-Mitgliedsstaaten ausgesprochene "De facto-Moratorium" für die Zulassung neür Freisetzungsanträge genmanipulierter Pflanzen nicht unterstützt hat.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

GLOBAL 2000,
Andrea Paukovits, Lothar Lockl
Telefon: +43/1/812 57 30-18 od 37 (0664-308 65 47)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS