AK: Reformkonzept für das AMS Wien unter Dach und Fach

Wien (OTS) – Unter Dach und Fach ist das Reformkonzept für das AMS Wien. Der stellv. Direktor der AK Wien Georg Ziniel ist überzeugt, daß die von der Landesdirektion einstimmig beschlossene Organisationsreform die Beratungsqualität erhöhen und die Abläufe im Kundeninteresse beschleunigen werde. Die Umstrukturierung soll mit dem Jahr 2001 abgeschlossen sein.=

Durch die Reform werden neben der Neuorganisation auch die Abläufe neu gestaltet. "Ziel muß sein, die Dienstleistungen zu verbessern.", so Ziniel. Daher werde zu allererst das regionale Element berücksichtigt: In bis zu 12 Geschäftsstellen sollen die Dienstleistungen "in größtmöglicher Nähe der Kunden" angeboten werden. Grundsätzlich werden in allen Geschäftstellen alle Dienstleistungen solide und generell erhältlich sein, betont der
AK Direktor. Die Angebotspalette reicht vom Service "Versicherungsleistung" über das Service "Beratungs- und Vermittlungsleistung" für Arbeitssuchende und Unternehmen bis zum Service "Ausländerbeschäftigung".

Kundenorientierte Beratung
Darüberhinaus deckt jede regionale Geschäftsstelle bestimmte fachliche Kompetenzbereiche ab. Eine Entscheidung, die sowohl für Arbeitnehmer als auch für die Unternehmen von Interesse sein wird. So können sich etwa Arbeitnehmer, die sich beruflich
neuorientieren wollen, tiefergreifende Beratung einholen. Die Spezialisten können maßgeschneidert notwendige neue Branchenkenntnisse vermitteln oder individuelle
Weiterbildungspläne entwickeln. Die Geschäftsstellen des AMS Wien als Kompetenzzentren für spezialisierte Bereiche werden sich aber auch als verläßliche Partner für innovative Unternehmen erweisen und damit auch die Qualität des Wirtschaftsstandorts erhöhen, so Ziniel.

Sicherstellung von Wahlmöglichkeiten
Durch die Wahlmöglichkeit zwischen genereller und spezieller Beratung wird sich der "mündige Kunde", die für ihn optimalste Beratung sichern können, stellt Ziniel fest. Daneben sollen sich Arbeitsuchende, Arbeitnehmer und Arbeitgeber aber auch an ein zentrales Servicecenter wenden können. Dieses bietet allgemeine Informationen und nimmt offene Stellen entgegen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Thomas Angerer
Tel.: (01)501 65-2578AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW