Mortier: Zerwürfnis mit Klestil. "Man muß voreingenommen sein..." Vorausmeldung News 30/29.7.1999

Wien (OTS) - Der Intendant der Salzburger Festspiele Gerard
Mortier wendet sich scharf gegen die Festspieleröffnungsrede Bundespräsident Klestils, der seinerseits Mortiers avantgardistisches Konzept kritisierte und zu diesem Zweck Festspiel-Gründer Hofmannsthal zitierte. NEWS veröffentlicht in seiner morgen erscheinenden Ausgabe den Brief, den Mortier noch am Eröffnungstag dem Bundespräsidenten ins Hotel sandte.

Sehr verehrter Herr Bundespräsident,

Die Texte von Hugo von Hofmannsthal über die Salzburger Festspiele kenne ich in- und auswendig. Ich benutze diese wunderbaren Aussagen -ein wenig in Katechismusform aufgestellt - genauso wie Sie in den meisten meiner Vorträge. Mit dem Unterschied allerdings, daß ich sie des öfteren anders interpretiere; meiner Meinung nach aber genauso im Sinne von Hofmannsthal. Es wäre schön, wenn Sie zu diesen Texten einmal Steinbergs Buch "The Meaning of the Salzburg Festival" lesen könnten.

Sie sprachen von Stil und Geschmack, und daher ist es mir sicherlich erlaubt, Ihnen zu sagen, daß ich mich gewundert habe, daß Sie das Podium einer Eröffnungsrede gebraucht haben, um ex cathedra Ihre Interpretation der Festspielgedanken als die "wahre" zu bezeichnen, dort, wo in demokratischem Sinne kein Widerspruch möglich war.

Die Geschichte der Festspielgedanken in Europa ist mir eine zu wichtige Angelegenheit, um nicht zu reagieren. Diese klaren Aussagen werden Ihnen vielleicht mißfallen, aber in Erinnerung an einige gute Gespräche, die wir hatten, hoffe ich, daß Sie mir dieses demokratische Recht des Widerspruchs gestatten. Auch Ihre konservativen Freunde werden nicht umhin kommen, zu bestätigen, daß ich unter Einsatz all meiner Energie nach der Karajan-Zäsur dafür Sorge getragen habe, die Internationalität der Salzburger Festspiele weiter zu steigern und sie in ihrem Inhalt in Hofmansthalíschem Sinne neu zu überprüfen. Man muß voreingenommen sein, um das nicht anzuerkennen.

Mit vorzüglicher Hochachtung Dr. Gerard Mortier

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS Chefredaktion
Tel.: 01/21312/103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS