AK Pressekonferenz am 4. August 1999: AK Umfrage: Was wollen die Pendler?

Wien (OTS) – Täglich pendeln rund 190.000 ArbeitnehmerInnen nach Wien in die Arbeit. Was wollen die Autofahrer, was die Benützer der öffentlichen Verkehrsmittel? Welche Kosten entstehen den Pendlern? Fühlen sich die Pendler gut vertreten? Das Fessel-Institut hat im Auftrag der AK rund 800 Pendler telefonisch
befragt. Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage sowie die daraus resultierenden Forderungen präsentiert AK Präsident Herbert Tumpel bei einer Pressekonferenz. ****

Herbert Tumpel, AK Präsident
Sylvia Sarreschtehdari-Leodolter, Leiterin der Abt. Umwelt und Verkehr, AK Wien
Susanne Wolf-Eberl, Studienautorin, Fessel-Institut

Mittwoch, 4. August 1999, 10.00 Uhr
AK Wien Hauptgebäude, 4. Stock, Zimmer 400
1040, Prinz Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse Doris Strecker
Tel.: (01)501 65-2677

AK Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW/AKW