Ab September präsentiert Retz historische Fahrräder

Land unterstützt mit 463.000 Schilling Regionalförderung

St.Pölten (NLK) - Das "Retzer Land" zählt zu den radtouristischen Pionierregionen Österreichs und konnte sich in den vergangenen Jahren schrittweise als grenzüberschreitende Radregion etablieren. Seit 1997 unterstützt die Eco Plus im Rahmen der sektorübergreifenden Regionalberatung Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Radregion "Retzer Land". Zur Abrundung und Attraktivierung des radtouristischen Angebotes ist nun die Errichtung eines "Schauraumes zur Präsentation historischer Fahrräder" geplant.

In diesem Zusammenhang hat die NÖ Landesregierung dem Verein "s’Fahrradl im Schloß" einen Zuschuß von rund 463.000 Schilling aus Regionalförderungsmitteln für das Projekt "Raderlebniswelt in der Region Retzer Land" bewilligt. Insgesamt sieht der Investitionsplan knapp 1,4 Millionen Schilling vor, 300.000 Schilling stammen von Stadtgemeinde und Tourismusverein Retz. Die für das Projekt vorgesehenen Strukturfondsmittel der EU betragen 185.200 Schilling oder 40 Prozent des Zuschusses und stammen aus dem EFRE-Fonds/Ziel 5b-Maßnahme 2.

Ab September sollen die Gäste der Stadt Retz durch die Darbietung von etwa 50 historischen Fahrrädern - vom Laufrad aus dem Jahr 1820 bis zu Fahrrädern mit Hilfsmotoren aus den fünfziger Jahren - einen Einblick in die Geschichte des Fahrrades erhalten. Der Ausstellungsraum befindet sich im Kellergeschoß des Schloßgasthauses unter dem Schüttkasten in Retz, mißt etwa 250 Quadratmeter und mußte für diesen Zweck neu adaptiert werden. Außerdem soll der Schauraum die Basis für Veranstaltungen wie einen Kinder-Radparcours, Tauschbörsen, den Verleih von Hochrädern etc. bilden und so eine zentrale Stellung in dem für die nächsten drei Jahre geschnürten "Vermarktungspaket Radregion Retzer Land" einnehmen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK