ots Ad hoc-Service: W.E.T. Automotive Systems <DE0005081608> W.E.T.: Jahresabschluß 1998/99 noch besser als erwartet - Ergebnis um 43 % gesteigert

Odelzhausen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die eigenen Prognosen noch
übertroffen hat die in Odelzhausen bei München ansässige W.E.T. Automotive Systems AG, Weltmarktführer bei Autositzheizungen, im abgelaufenen Geschäftsjahr zum 30. Juni dieses Jahres. Nach den jetzt vorgelegten vorläufigen Zahlen für den Jahresabschluß 1998/99 erreichte der konsolidierte Konzernumsatz annähernd 188 Mio DM bzw. gut 96 Mio Euro und damit noch 8 Mio DM (4 Mio Euro) mehr als vom Unternehmen zuletzt erwartet, nachdem es ursprünglich von einer Ausweitung des Jahresumsatzes auf lediglich rund 160 Mio DM (rund 82 Mio Euro) ausgegangen war. Das nun tatsächlich erzielte Umsatzvolumen liegt um 46 % über dem des Vorgeschäftsjahres. Parallel dazu konnte mit einem Zuwachs von knapp 43 % das Konzernergebnis nach Steuern von 6,3 Mio DM (3,2 Mio Euro) auf über 9 Mio DM (4,6 Mio Euro) gesteigert werden.

Am 29. Juli weiht die W.E.T. ihre neue Fabrikationsstätte am Standort Ungarn ein: In der Nähe von Budapest wird die Fertigung auf 2.270 m2 zusätzlicher Nutzfläche auf firmeneigenem Gelände aufgenommen und die dortige Belegschaft - bei entsprechendem Personalabbau am Stammsitz - aufgestockt. Durch diesen Kapazitätsausbau können weitere Produktionsanteile, die zuvor aufgrund der sprungartig angestiegenen Nachfrage nach Autositzheizungen im Hochlohnland Deutschland hergestellt wurden, nach Angabe des Unternehmens kostengünstiger realisiert werden. Dies gilt auch für die sich weiter erhöhenden Produktionszahlen, so daß sich das Ergebnis im laufenden Geschäftsjahr abermals überproportional verbessern sollte. Auf dieser Basis rechnet die W.E.T. mit einer neuerlichen Ergebnisausweitung um etwa 30 % auf rund 12 Mio DM, und zwar trotz der hohen F&E-Aufwendungen und der Vorlaufkosten für neue, im laufenden Geschäftsjahr noch nicht umsatzwirksame Erzeugnisse.

Diese Annahme beruht auf der Erwartung einer Umsatzsteigerung um etwa 20 % auf rund 225 Mio DM (115 Mio Euro) im laufenden Geschäftsjahr. Hiervon geht das Unternehmen trotz der abflauenden Automobilkonjunktur wegen der anhaltend stark wachsenden Ausstattungsquote bei Autositzheizungen aus.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/18