ots Ad hoc-Service: INTERSHOP Communications <DE0006227002> Umsatzsprung um 167 Prozent im zweiten Quartal

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

INTERSHOP Communications AG (WPKN 622700),ein führender weltweiter Anbieter von Standardsoftware für Electronic Commerce-Anwendungen, gab heute seine vorläufigen Zahlen für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 1999 bekannt.

Danach stiegen die Umsatzerlöse im zweiten Quartal 1999 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 11,8 Mio. DM bzw. 167 Prozent auf 18,8 Mio. DM. Gegenüber dem ersten Quartal 1999 konnte INTERSHOP den Umsatz deutlich um 39 Prozent steigern. Überproportional erhöhte sich der Umsatz in den USA, der sich gegenüber dem ersten Quartal um 132 Prozent auf 8,9 Mio. DM erhöhte. Dort ver- dreifachten sich die Lizenzerlöse auf über 6,1 Mio. DM. Finanzvorstand Wilfried Beech:
"Aufgrund der im Frühjahr erschienenen Marktstudien, die INTERSHOP als einen führenden Anbieter von E-Commerce-Software ausweisen, und unserer effektiven Marketinganstrengungen werden wir auch in den USA zunehmend als Marktführer wahrgenommen."

Der Rohertrag erhöhte sich im zweiten Quartal deutlich um 163 Prozent bzw. 8,1 Mio. DM auf 13,1 Mio DM. Insgesamt stiegen die operativen Kosten lediglich um 52 Prozent bzw. 9,4 Mio. DM auf 27,6 Mio DM. Das Netto-Ergebnis verbesserte sich damit um 3,1 Mio. DM bzw. 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf -8,4 Mio. DM.

Finanzvorstand Beeck: "Im zweiten Quartal haben wir unser erklärtes Ziel, den Umsatz gegenüber dem Vorjahr mindestens zu verdoppeln deutlich übertroffen. Erfreulich ist auch, daß wir die positive Entwicklung mit hohem Umsatzwachstum bei gleichzeitig unterproportionalem Kostenanstieg fortsetzen konnten."

Für das gesamte erste Halbjahr ergeben sich damit folgende Zahlen:
Die Umsätze stiegen um 134% auf 32,2 Mio. DM. Davon entfielen 20,6 Mio. DM auf Lizenzerlöse und 11,0 Mio. DM auf Serviceerlöse. Der Rohertrag verbesserte sich im ersten Halbjahr um 13,5 Mio. DM bzw. 140 Prozent auf 23,1 Mio. DM. Die Rohertragsquote stieg damit von 70 auf 72 Prozent. Die operativen Kosten erhöhten sich um 43 Prozent bzw. 14,7 Mio. DM auf 48,9 Mio, DM. Das Betriebsverlust verbesserte sich um 3,8 Mio. DM auf 16,7 Mio. DM. Das Nettoergebnis verbesserte sich ebenfalls deutlich um 5,2 Mio. DM auf -15,0 Mio. DM.

Zum Geschäftserfolg führten im ersten halben Jahr sowohl viele Anschlußaufträge bestehender Kunden als auch die Gewinnung zahlreicher Neukunden. Zu den bedeutendsten Kunden in der "Hosting"-Produktsparte gehörten im Berichtszeitraum führende Telekommunikationsunternehmen, z.B. GO2Net, Deutsche Telekom, France Telecom, Bell South, Retevision und Sonera, sowie Internet Service Provider wie Concentric, MindSpring, Sparkice in China und Strato. Im Enterprise-Bereich zählten neben einer Vielzahl mittelständischer Unternehmen auch namhafte Groß- konzerne wie Lufthansa, Corum Healthcare, Deutsche Bank, Hewlett-Packard, Canon, NatWest, Bosch, SGI, Siemens und Waterstone's Booksellers Ltd zu den INTERSHOP-Kunden.

Das erste Halbjahr 1999 in Mio. DM (ungeprüft. Vorjahr in Klammern):

Umsatz: 32,2 (13,8)
Umsatzwachstum: 134 %
Rohertrag: 23,1 (9,6)
Betriebsergebnis: -16,7 (-20,5)
Netto-Ergebnis: -15,0 (-20.2)

Der vollständige Halbjahresbericht 1999 wird am 18. August unter http://www. Intershop.de. veröffentlicht.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/04