Am 29. Juli werden die Nationalratswahlen ausgeschrieben

Stichtag ist der 3. August

St.Pölten (NLK) - Der Fahrplan zu den Nationalratswahlen am 3. Oktober steht: Am 29. Juli wird die Wahl im Bundesgesetzblatt ausgeschrieben. Dann können auch die Wahlkarten bestellt werden. Sie sind ungefähr ab 17. September abzuholen, und zwar bis 30. September. Der Stichtag - und mit ihm die Festlegung des Wahlrechts für jede(n) einzelne(n) - ist der 3. August. Wahlwerbende Parteien müssen bis spätestens 27. August, 17.00 Uhr, ihren Wahlvorschlag bei der jeweiligen Landeswahlbehörde einbringen.

Wahlberechtigt sind bekanntlich alle österreichischen Staatsbürger, die spätestens am 31. Dezember 1998 das 18. Lebensjahr vollendet haben, aus sonstigen Gründen nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind und am Stichtag in einer österreichischen Gemeinde eingetragen sind. Wenn das aus irgendwelchen Gründen nicht der Fall ist, kann die/der Betroffene Einspruch erheben. Dieser Einspruch wird dann bearbeitet. Macht der Bewerber allerdings auch davon nicht Gebrauch, hat sie/er kein Wahlrecht.

Wer sich am Wahltag nicht in seiner Heimatgemeinde aufhält, kann eine Wahlkarte beantragen. Wahlkarten werden dem jeweiligen Wahlkreis zugezählt. Die Wahlkuverts aus dem Ausland müssen bis spätestens 11. Oktober, 12.00 Uhr, bei den Landeswahlbehörden einlangen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK