Wasserausstellung im Haus Wien Energie noch bis Ende August

Wien, (OTS) Stadtrat Fritz Svihalek hat am Montag die Ausstellung der Magistratsabteilung 31 - "Wasserspiegel/Wasser in Wien" der Öffentlichkeit im Rahmen eines Fototermins präsentiert. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Wasser als Lebenselexier und Medium. Besonders wies Svihalek auf die Notwendigkeit hin, dass
z.B. die Wiener Bevölkerung das alpine Quellwasser täglich konsumiert.

Wasserkünstler Gerhard Zsambok stellt einige seiner Projekte aus

Der Wiener Künstler Gerhard Zsambok zeigt im Rahmen dieser Ausstellung vier seiner "Symbolischen Wassermaschinen". Und zwar eine wasserspeiende Maske, Wasseradern, eine Wasserprojektion und eine Yin/Yang-Maschine, die Wasserkraft und Schwerkraft wirken lässt. Im Zentrum seiner künstlerischen Erforschung steht das Wasser, besonders seltene Erscheinungsformen des Wassers, ebenso physikalische und optische Eigenschaften und seine Eigenschaft als Transportmittel von symbolischen Inhalten. Der Künstler hat schon seit fast zehn Jahren immer wieder für die Wiener Wasserwerke Projekte im Rahmen von Ausstellungen zur Verfügung gestellt.
Des weiteren laden im Foyer des Hauses Wien Energie einige Schwebestühle zur Meditation ein und zeigen das Wasser in unterschiedlichen Lebenszusammenhängen. Weitere Exponate geben Auskunft über das kühle Nass und wollen ein stärkeres Umweltbewusstsein im Umgang mit dem Wasser schaffen. Ebenfalls präsentiert werden die Wiener Wasserwerke mit allen ihren Verantwortungsbereichen. Während der Ausstellung wird der Umweltfilm "Wasser für Wien" von Georg Riha gezeigt.

Öffnungszeiten

Die Ausstellung entstand in Kooperation mit Wien Energie und ist noch bis 20. August 1999 in der Mariahilferstraße 63, zu
sehen. Die Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch jeweils zwischen 9 bis 18 Uhr, jeden Donnerstag von 9 bis 20 Uhr und jeden Freitag
von 9 bis 15 Uhr. (Schluss) hl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Horst Lassnig
Tel.: 4000/81 847
e-mail: las@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK