Der Natur auf der Spur - Leben in der Unterwelt

Bodenworkshops der umweltberatung

St.Pölten (NLK) - Als neues Angebot der "umweltberatung" Waldviertel kann man Bodenworkshops buchen, bei denen die Jugend erleben soll, daß der Boden, auf dem die Nahrung wächst, lebendig ist und Lebensraum für unzählige Lebewesen darstellt. Seitens der "umweltberatung" ist man überzeugt, daß diese Erfahrungen dazu anregen, mit der Lebensgrundlage Boden sorgsam umzugehen.

Ein Bodenworkshop beginnt mit einer Zeitreise durch die Erdgeschichte, bei der ein "Zeitseil" die erdgeschichtlichen Dimensionen erlebbar macht. Mit einer Spatenprobe wird anschließend die obere, fruchtbare Bodenschicht genauer auf Regenwürmer, Steinläufer und Pflanzenwurzeln untersucht. In weiteren drei Stationen beschäftigen sich die jungen Menschen nun genauer mit den Vorgängen im Boden, wobei u.a. die Bodentierchen aus dem Kompost unter dem Mikroskop betrachtet werden.

Mit einer Fühlprobe läßt sich die Zusammensetzung verschiedener Böden begreifen und die Bodenart bestimmen. Aus dem Unterschied zwischen leichten und schweren Böden wird die Bedeutung für Bearbeitung und Pflanzenwachstum abgeleitet. Schließlich wird der Gesundheitszustand mitgebrachter Bodenproben bestimmt, ehe ein Video über die Lebensgewohnheiten der Bodenlebewesen den Workshop abrundet.

Nähere Informationen bei der "umweltberatung" Waldviertel in Zwettl unter der Telefonnummer 02822/53769, Robert Kraner.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK