Beschlüsse der NÖ Landesregierung

St.Pölten (NLK) - Auf dem Umlaufweg hat die NÖ Landesregierung unter anderem folgende Beschlüsse gefaßt:

Für Straßenbauarbeiten im Bereich der Talstation Raxseilbahn (Busbucht, Umkehrplatz, Auffahrt zur Talstation, Parkplätze) erhält die Marktgemeinde Reichenau an der Rax eine Förderung in der Höhe von 600.000 Schilling.

Für die Sanierung der Hochkarstraße und für die Herstellung einer Zufahrt zur Raststation Zöbern werden Zuschüsse in der Höhe von 1 Million Schilling bzw. 900.000 Schilling gewährt.

Der Neubau des Landes-Pensionsten- und Pflegeheimes Wiener Neustadt mit grob errechneten Errichtungskosten in der Höhe von 209 Millionen Schilling wurde grundsätzlich genehmigt.

Genehmigt wurde auch die Umstrukturierung des Landes-Pensionisten-und Pflegeheimes Korneuburg von Wohn- auf Pflegebetten. Die Investitionen dafür belaufen sich auf 33,5 Millionen Schilling.

An 56 Gemeinden wurden Zuschüsse des Bundes für die zusätzliche Finanzierung von Maßnahmen zur Beseitigung von außergewöhnlichen Katastrophenschäden im Zeitraum 1993/94, 1994/95, 1995/96 und 1996/97 in der Gesamthöhe von knapp 6,4 Millionen Schilling genehmigt.

Die Auflösung des Gemeinderates und die Ausschreibung der Neuwahl des Gemeinderates der Marktgemeinde Langau, Bezirk Horn, wurde beschlossen.

Der Verband Österreichischer Rebveredler erhält für das Projekt "Zertifiziertes Rebpflanzgut in Österreich" eine Förderung in der Höhe von 2 Millionen Schilling.

Für das Regionalförderungsprojekt "Vorbereitung Geomatik-Kompetenznetzwerk Wiener Neustadt" wird ein Zuschuß in der Höhe von 2,2 Millionen Schilling gewährt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK