Jungfernfahrt des "Tor zum Landhaus-Express"

Gratisverbindung zwischen Riemerplatz und Landhausviertel

St.Pölten (NLK) - In St.Pölten startete heute der "Tor zum Landhaus-Express" seine Jungfernfahrt. Ab heute, Donnerstag, 22. Juli, soll der als Ergänzung zum City-Express gedachte Bummelzug zu einer weiteren Verbesserung der Wege zwischen City und Landhausareal beitragen. Als Einsatzzeiten sind jeweils Donnerstag, Freitag (9 bis 18 Uhr) und Samstag (9 bis 17 Uhr) vorgesehen. Vorerst ist eine Betriebszeit bis Mitte Dezember geplant. Der in Kooperation zwischen Land, Stadt und Tor zum Landhaus mit Gesamtkosten von 600.000 Schilling betriebene Zug bietet 40 Sitzplätze, ist für die Fahrgäste gratis und weist zwischen Riemerplatz und Klangturm eine Fahrzeit von 20 Minuten auf.

Anfangs- und Endstation ist der Riemerplatz. Weitere Stationen befinden sich in der Schreinergasse, Fuhrmannsgasse, Lederergasse, Renner-Promenade, Tor zum Landhaus-Platz, Neue Herrengasse, Klangturm, Landhausboulevard, Neugebäudeplatz, Wiener Straße und Herrenplatz. Demnächst soll der Zug mit Lautsprechern ausgestattet werden, wobei die Möglichkeit für Geschäftswerbung besteht. Einmal wöchentlich wird eine PL1-Hostess den Zug begleiten und Werbegutscheine interessierter Geschäfte verteilen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK