Salzburger Landtag steht am 6. August unter "Spannung"

Präsidialkonferenz einigte sich auf Freitag, 6. August, 9.00 Uhr, für "Sondersitzung" über Senkung der Stromtarife im Lande

Salzburg (OTS) - Die Präsidialkonferenz des Salzburger Landtages einigte sich heute Mittwoch, 21. Juli, 14.00
Uhr, unter dem Vorsitz von Landtagspräsident Univ.-Prof. Dr. Helmut Schreiner auf Freitag, 6. August, 9.00
Uhr, für die von ÖVP, SPÖ und FPÖ verlangte "Sondersitzung" in Unterbrechung der Sommerpause zur
Beratung der Senkung der Stromtarife im Bereich der SAFE bzw. im Land Salzburg. Verhandlungsgegenstand
dieser Sitzung gemäß § 28 Abs. 2 des Gesetzes über die Geschäftsordnung des Salzburger Landtages werden
dringliche Anträge bzw. Anfragen zu diesem Thema sein. Genauer Inhalt und Wortlaut der Initiativen der
Fraktionen sowie die Einladung von Experten werden in der für Mittwoch, 4. August, 18.00 Uhr, im
Chiemseehof einberufenen Präsidialkonferenz vor der Plenarsitzung fixiert werden.

Der Termin 6. August – als zweiter Termin wurde auch Mittwoch, 11. August, genannt - wurde von der
Präsidialkonferenz auch deshalb gewählt, um trotz der Urlaubszeit einem Großteil der Mitglieder der
Landesregierung die Teilnahme an dieser "Sondersitzung" zu ermöglichen. Wie berichtet, waren die Begehren
der drei Landtagsfraktionen auf Einberufung einer Sitzung des Salzburger Landtages zu diesem Spezialthema am
Montag, 19. Juli, nachmittag, im Landtagspräsidium eingelangt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65

Landespressebüro Salzburg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG/SBG