e-Picture: Beatware überwindet die traditionellen Technologiebarrieren der Webgrafik mit einer leistungsstarken Animationssoftware für den Macintosh

New York (ots) - - Querverweis: Bild ist abrufbar unter:
http://www.newsaktuell.de/4d.acgi$SendPICS?A98258

MacWorld Expo : e-Picture modernisiert und
vereinfacht das Animationsdesign und bietet gleichzeitig die umfassendste Funktionalität in einer einzelnen Designlösung.

BeatWare Inc. kündigte e-Picture an, das erste professionelle Webgrafikprogramm, das die Erstellung von Webanimationsgrafiken mit Hilfe eines simplen Point and Click Verfahrens erheblich vereinfacht und modernisiert. e-Picture ist außerdem die einzige Webgrafikplattform, mit der dreidimensionale Modelle importiert und bearbeitet werden können. Sie bietet eine komplette Palette an Grafikfunktionalität, die niemals zuvor in einer einzigen Applikation erhältlich war. e-Picture überwindet die traditionellen Webgrafikbarrieren und bietet die leistungsstärkste und benutzerfreundlichste professionelle Software für Grafik- und Animationsdesign und -erstellung.

"Das wirklich Aufregende an e-Picture besteht darin, daß das Programm Animationsprobleme löst, mit denen sich die Designer lange herumschlagen mußten", sagte Marc Verstaen, CEO von BeatWare. "Die Entwicklungsstufe der Animationsdesignkontrolle, die e-Picture bietet, revolutioniert die derzeitige Methodologie und reduziert gleichzeitig die Produktionszeit. Im heutigen vom Tempo des
Internet bestimmten Geschäftsumfeld bedeutet verkürzte Zeit
bis zur Marktreife einen gewaltigen Wettbewerbsvorteil. Kein anderes Animationsprodukt auf dem Markt kann diesen Vorteil so wie e-Picture bieten."

"e-Picture von BeatWare ist eine beeindruckende und dringend erforderliche Lösung für Designprobleme, die von Beginn an im Animationsverfahren inhärent waren", sagte Norvin Leong, Branchenanalyst bei Frost and Sullivan. "Die Funktionalität von e-Picture integriert die Stärken der derzeitigen Animationshilfsmittel ohne ihre Schwächen und hat das Potential, die Art und Weise zu revolutionieren, wie die Designer an die Webanimation herangehen."

Bahnbrechende Animationstechnologie

Mit e-Picture hat BeatWare etwas erreicht, was anderen Firmen nicht gelang - die nahtlose Integration von Bitmaps und Vektoren. Beide haben Vorteile und Grenzen, und die Animationsdesigner sind oft zwischen beiden hin- und hergerissen. Bitmaps speichern die Farbe jedes einzelnen Pixels und passen sich deshalb schlecht an Größenveränderungen an. Aufgrund der individuellen Pixelkolorierung können mit Bitmaps aber fotografische Effekte erzielt werden, eine weithin gebräuchliche Methode, um bei Animationsgrafiken den Effekt der Bewegung hinzuzufügen.

Vektorgrafiken dagegen speichern Abbildungen als mathematische Beschreibung von Zeilen und weiteren geometrischen Formen. Da der Grafiker jedes Vektorobjekt einzeln bearbeiten kann, sind Vektorgrafiken problemlos auf unterschiedliche Größen einstellbar. Sie können ebenso einfach bearbeitet werden, da jede Grafik ein eigenständiges Objekt ist. Außerdem sind die Vektordateigrößen erheblich kleiner als traditionelle Bitmapgrafiken, was dazu führt, daß die Seiten schneller geladen werden - ein wichtiger Faktor in der heutigen nach Bandbreite verlangenden Computer-Umgebung, um sicherzustellen, daß die Animationen die Webseiten-Performance nicht verlangsamen.

Aufgrund der bahnbrechenden Technologie von e-Picture können die Grafiker über die Vorteile sowohl der Vektoren als auch der Bitmaps verfügen. Die Originalanimationen haben sowohl die editierbaren Eigenschaften der Vektoren als auch die fotografischen Eigenschaften der Bitmaps. Die Grafiker können jetzt leistungsfähige Webanimationsgrafiken erstellen, die jederzeit editiert, geändert und aktualisiert werden - ein Novum in der Webgrafikbranche.

Die schnelle und einfache Animation steht im Mittelpunkt

Die zusammengeführte Vektor/Bitmap-Technologie von e-Picture unterscheidet sich insbesondere darin von anderen Animationsprogrammen, daß es sich bei jedem Element einer e-Picture-Animation um ein eigenständiges Objekt handelt, das unabhängig von anderen editiert werden kann. Eine Grafik mit einem Jungen, der einen Ball mit einem Schläger trifft, würde zum Beispiel aus drei Objekten bestehen, dem Jungen, dem Ball und dem Schläger. Jedes dieser Objekte könnte jederzeit geändert werden. Andere Lösungsansätze auf dem Animationsmarkt erstellen den Ball, den Jungen und den Schläger als ein einziges Objekt, das nicht editiert werden kann, sobald es ins Animationsprogramm importiert worden ist. Statt die Grafik erneut erstellen und das Importverfahren durchlaufen zu müssen, um die Änderungen zu berücksichtigen, können die e-Picture-Grafiken innerhalb von e-Picture aktualisiert werden, und zwar unabhängig von den eingesetzten Grafikeffekten, weil auf jedes Objekt unabhängig vom Rest der Grafik zugegriffen werden kann - ein Novum in der Branche.

e-Picture vereinfacht zudem das Animationsverfahren selbst mit dem Einzelschicht-Lösungansatz. Bei anderen Programmen muß der Designer diverse Schichten erstellen und die Grafik in jede Schicht kopieren, um Bewegung zu simulieren. e-Picture überwindet diese Designbarriere durch das Erstellen aller Bewegungssequenzen in einer einzigen Schicht, was es einfach macht, Änderungen an den Bewegungen vorzunehmen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber der traditionellen Methode, bei der jede Schicht komplett neu erstellt werden mußte, um auch die geringste Änderung zu berücksichtigen. Die Änderung eines einzigen Wortes könnte den Designer zum Beispiel zwingen, die gesamte Animation von Anfang an neu zu erstellen. e-Picture vereinfacht und modernisiert das Verfahren: Der Designer kann beim Erstellen ins Animationsverfahren eingreifen - eine wichtige Innovation im Animationsdesign.

Benutzerschwerpunkt auf dem Design statt auf der Technologie

e-Picture versetzt die Designer auch in die Lage, von nur zwei Originalframes (Web-Fenstern) ausgehend schnell und intuitiv Animationen zu erstellen. Durch die einfache Bestimmung der Anfangs-und Endpositionen eines Objekts kann e-Picture automatisch die Anzahl der Zwischenframes generieren, die nötig sind, um die gewünschte Bewegung zu erzeugen. Dieses "Tweening" erlaubt es den Designern, sich auf das kreative Design zu konzentrieren statt auf die technischen Aspekte der Animation - ein weiterer wichtiger Vorteil der bahnbrechenden Technologie von e-Picture. e-Picture benutzt die Live-Aktualisierungsfunktionen des Be-Betriebssystems, um die Designer in die Lage zu versetzen, eine Grafik zu erstellen und sie gleichzeitig in diversen Farbtiefen anzusehen.

Zu den weiteren Vorteilen von e-Picture gehört die Möglichkeit, automatisch JavaScript zu generieren, um interaktive Web Buttons zu erstellen. Vor der Einführung von e-Picture mußte ein Designer mehrere Zustände für jeden Button erstellen und den JavaScript-Kode mit der Hand schreiben, um die Interaktivität herzustellen. Mit e-Picture muß der Designer nur einen Button erzeugen, dem Button ein Format zuweisen und den automatisch generierten Kode direkt in seinem HTML-Skript ablegen. So erstellt er eine interaktive Webseite in einem Bruchteil der Zeit.

Preisfestsetzung und Verfügbarkeit

e-Picture steht auf der Firmenwebseite von BeatWare unter www.beatware.com zum Herunterladen zur Verfügung und unter www.bedepot.com. e-Picture kostet 199 US-Dollar und läuft auf dem Macintosh sowie auf dem Betriebssystem BeOS 4.0 oder einer neueren Version. e-Picture für Windows wird gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen.

In Sachen Beatware

BeatWare setzt sich dafür ein, die leistungsfähigste UND benutzerfreundliche Webmediensoftware für den professionellen Webdesigner von heute anzubieten. Die Produktlinien von BeatWare bieten als ungewöhnliche Kombination auf dem heutigen Markt hervorragende Funktionalität bei Animation, Video und Audio, die es den Webdesignern erlaubt, sich auf ihre Kreativität statt auf die Technologie zu konzentrieren. Aufgrund der Kundennachfrage nach den Technologielösungen von BeatWare hat die Firma ihr erstes Animationsprodukt, das ursprünglich für den BeOS-Markt entwickelt wurde, für den Macintosh verfügbar gemacht. In der zweiten Jahreshälfte 1999 wird eine Version für die Windows Plattform erhältlich sein. Weitere Informationen erhalten Sie von BeatWare unter http://www.beatware.com oder telefonisch unter der Nummer (USA) (650) 556-7906.

ots Originaltext: Beatware, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Karen Cassel
BeatWare Inc.
Tel.: (650) 556-7906
karen@beatware.com

Elizabeth Safran/Robin Lutchansky
Lutchansky Communications
Tel.: (408) 938-9050
Elizabeth@Lcomm.com
Robin@Lcomm.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS