Prokop: Land NÖ schafft mit 2. Kinderbetreuungsmilliarde zusätzlich 6.700 Betreuungsplätze für Kinder und 930 Jobs für Frauen

Niederösterreich, 21.7.99 (NÖI) "Wir setzen bei der 2. Kinderbetreuungsmilliarde einen absoluten Schwerpunkt für zusätzliche Betreuungsplätze für Kinder unter 3 und über 6 Jahren. 62,8 % der insgesamt 5.537 zusätzlichen Betreuungsplätze entfallen auf die Gruppen der Kleinkinder bzw. der Schulkinder", erklärt Landeshauptmannstellvertreter Liese Prokop die Linie des Landes NÖ bei der Vergabe von Mitteln der 2. Kinderbetreuungsmilliarde für die Jahre 1999 bis 2000.****

Der Bund stellt für NÖ 1999 und 2000 insgesamt 98,7 Mio. für die zusätzliche Kinderbetreuung zur Verfügung. Das Land und die NÖ Gemeinden vervielfachen diesen Betrag, sodaß insgesamt in 2 Jahren rund 220 Mio. in neue Angebote der Kinderbetreuung investiert werden. 1.200 neue Plätze errichtet das Land NÖ in Kindergärten unabhängig von der Kinderbetreuungsmilliarde in den nächsten 2 Jahren.

Bei der 1. Kinderbetreuungsmilliarde 1997 und 1998 hatte NÖ 7.325 zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen. Das war die deutlich größte Zahl aller Bundesländer.

"Mit den zusätzlichen Kinderbetreuungsmöglichkeiten verbessern wir aber nicht nur für berufstätige Mütter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Darüber hinaus entstehen dadurch auch 970 neue Arbeitsplätze für Frauen", verweist Prokop auf den Beschäftigungseffekt der Ausgaben für die Kinderbetreuung.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI