ots Ad hoc-Service: Gontard & MetallBank AG <DE0005890503>

Frankfurt am Main (ots Ad hoc-Service) - Presseinformation Gontard & Metall Bank AG - Gontard & MetallBank-Ergebnis nach sechs Monaten rund 50% über Plan - Kräftige Erhöhung von Geschäftsvolumen und Bilanzsumme -Beteiligungsportfolio zielgerichtet ausgebaut

Die Gontard & MetallBank AG erzielte vom 1. Januar bis 30. Juni des laufenden Rumpfgeschäftsjahres 1999 (30.09.) einen kräftigen Gewinnanstieg. Das Ergebnis vor Steuern betrug Ende Juni 51,5 Mio. DM und lag damit nicht nur deutlich um 47% über dem anläßlich des Going Public genannten Planwertes für den Berichtszeitraum von 35 Mio. DM, sondern erreichte schon nahezu das für das gesamte Rumpfgeschäftsjahr prognostizierte Ergebnis von rund 53 Mio. DM (27,1 Mio. Euro). Beim Vorsteuerergebnis des Berichtszeitraums wurden die Kosten des Börsenganges, der im Mai durchgeführt wurde, in Höhe von ca. 9 Mio. bereits abgezogen.

Ausschlaggebend für die deutliche Gewinnsteigerung war die kräftige Expansion der Investment Banking-Aktivitäten. Neben dem eigenen IPO, das die finanziellen Grundlagen für das weitere Wachstum der Gontard & MetallBank geschaffen hat, begleitete das Institut von Januar bis Juni insgesamt acht hochinteressante Unternehmen an die Börse, darunter beispielsweise die Endemann!! Internet AG, die Knorr Capital Partner AG, die Beate Uhse AG, die Consors Discount Broker AG sowie die Prodacta AG. Außerdem wurde das Beteiligungsportfolio zielgerichtet ausgebaut. Parallel hierzu führte die Gontard & MetallBank intensive Gespräche mit mehreren vielversprechenden Börsenkandidaten sowie konkrete Verhandlungen über vorbörsliche

Auch der Bereich Asset Management entwickelte sich im Berichtszeitraum sehr positiv. Erfolgreich war die Gontard & MetallBank insbesondere bei Beratungsmandaten und M&A- Aktivitäten, wobei die Bank mehrere größere Umplazierungen börsennotierter Gesellschaften durchgeführt hat. Vor diesem Hintergrund nahm das von der Gontard & MetallBank betreute Asset Management-Volumen spürbar zu, was sich in einem deutlich besseren Provisionsergebnis in diesem Bereich niederschlug.

Ebenfalls gut war der Verlauf des Privat- und Firmenkundengeschäfts. Die Gontard & MetallBank konzentriert sich im Firmenkundengeschäft auf Kunden des Mittelstandes, die auch Zielkunden für mögliche Börsengänge sind. Im Privatkundenbereich bietet sie eine gehobene Vermögensverwaltung bis hin zum Portfoliomanagement an. Allein im Zusammenhang mit dem eigenen Börsengang konnten rund 1000 neue Kunden akquiriert und das Depotvolumen kräftig erhöht

Trotz Einführung des Euro ist das Geschäft im Devisenhandel weiter gewachsen, vor allem mit Firmenkunden des Mittelstandes und institutionellen Kunden. Durch eine zunehmende Spezialisierung auf den Handel in osteuropäischen Währungen konnte die Position der Gontard & MetallBank weiter gefestigt

Das Wachstum aller Geschäftsbereiche der Gontard & MetallBank AG führte im ersten Halbjahr 1999 zu einer kräftigen Ausweitung der Bilanzsumme, die im Vergleich zur Als-ob-Bilanz der Gontard & MetallBank AG per 30.6.1998 von 1,9 Mrd. DM auf 2,4 Mrd. DM zugenommen hat.

Auch für den Rest des laufenden Rumpfgeschäftsjahres 1999 ist die Gontard & MetallBank optimistisch. Die behutsame Vorgehensweise im Emissionsgeschäft, welche in den vergangenen Wochen ganz bewußt eingeschlagen wurde, hat sich angesichts der zeitweisen Abkühlung des Börsenklimas als richtig herausgestellt. Hier ist in den nächsten Monaten wieder mit einer größeren Marktdynamik zu rechnen, so daß die Gontard & MetallBank aufgrund der vorliegenden Projekte von einer deutlich zunehmenden Emissionstätigkeit ausgeht, die sich in einer nochmaligen Steigerung des Ergebnisses niederschlagen wird.

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI