WATCH für Internationale Elektronische Zahlungen

Herndon/Virginia (ots-PRNewswire) - Achtundzwanzig Geldinstitute
aus 11 Ländern haben ein von der NACHA - The Electronic Payments Association - koordiniertes Projekt zur Entwicklung eines kostengünstigen, grenzübergreifenden elektronischen Zahlungssytems auf der Basis von Internet Protocol unterzeichnet. Die Einführung eines solchen Systems mit der Bezeichnung WATCH (Worldwide Automated Transaction Clearing House) könnte die Kosten für grenzübergreifende Zahlungen um bis zu 40 % reduzieren.

"Die zunehmende Globalisierung der Wirtschaft hat zu der Nachfrage nach einer wirksameren, kostengünstigeren Möglichkeit für die Durchführung grenzübergreifender Zahlungen geführt," sagte Elliott C. McEntee, President und Chief Executive Officer von NACHA. "NACHA wurde aufgrund seiner Erfahrungen in der Entwicklung von branchenüblichen Regeln und Geschäftspraktiken von einer Bankengruppe gebeten, dieses Projekt als unabhängiger Dritter zu leiten."

Das WATCH Projekt sieht die Schaffung eines neuen, im Besitz von Banken befindlichen, gemeinnützigen Unternehmens vor, das die Zahlungen von einer Absenderbank im Format des nationalen Zahlungssystems oder im UN/EDIFACT Format in das WATCH System abwickelt. WATCH konvertiert die Datei dann in das Format des Automated Clearing House, an dem die Empfängerbank beteiligt ist. Der Umtausch von Devisen erfolgt durch das Ursprungsinstitut. Zieltermin für die Einführung ist Juli 2002.

"Im Gegensatz zu Überweisungen über Datenleitungen, soll WATCH Zahlungen mit geringerem Wert und von großem Umfang im Batch-Verfahren verarbeiten", sagte Priscilla Taylor, Director of Network Products bei NACHA und WATCH Program Director.

Um die Diskussion anzuregen und das Interesse für ein Global Automated Clearing House bei den Geldinstituten zu ermitteln, hat der Cross-Border Council von NACHA ein Konzeptpapier für ein Global Automated Clearing House erstellt, das jetzt auf der Website des Projekts auf http://www.globalach.org zur Verfügung steht.

Während die Mindestanzahl von zwanzig Geldinstituten, die für den Beginn des Projekts erforderlich war, erreicht ist, wurde die Frist für einen Beitritt bis zum 31. August 1999 ausgedehnt, damit weitere Geldinstitute Gelegenheit zur Teilnahme haben.

Eine Liste der Teilnehmer steht auf
http://www.globalach.ord/participants.htm zur Verfügung.

ots Originaltext: National Automated Clearing House Association
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Für die Medien: Michael Herd, Tel. (USA) 703-561-3924 oder mherd@nacha.org,
oder Andere: Priscilla Taylor, Tel. (USA) 703-561-3916 oder ptaylor@nach.ord,
beide von der National Automated Clearing House Association/

Website: http://www.nacha.org

http://www.globalach.org/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE