Gebert: Niederösterreich darf Anteile an Flughafen Wien AG nicht verkaufen

St. Pölten (SPI) - "Der Flughafen Wien-Schwechat ist nicht nur eine enorm wichtige Verkehrsdrehscheibe von internationaler Bedeutung, sondern bringt der Wirtschaft der Ostregion ständig Impulse. Gerade durch die Beteiligung öffentlicher Gebietskörperschaften ist es gewährleistet, daß diese äußerst wichtige Infrastruktureinrichtung mit dazu beitragen kann, die positive Entwicklung unseres Bundeslandes zu unterstützen, sowie diese Einrichtung auch in ökologischer Hinsicht zu betreiben. Dazu kommt noch, daß sich der Flughafen Wien-Schwechat nicht nur zu einem modernen und dynamischen Wirtschaftsfaktor entwickelt, sondern darüber hinaus auch ohne Zweifel ein bedeutender Arbeitgeber für die Region und speziell für das Wiener Umland ist. Durch eine geschickte Unternehmensführung und gezielte Expansionen ist der Flughafen zu einem regionalen Konjunkturmotor geworden. Weiters wirft der Flughafen Wien-Schwechat für seine Aktionäre lukrative Dividenden ab und deshalb sind die Anteile des Landes zu einer gewinnbringenden Beteiligung geworden", betont der Schwechater SP-Landtagsabgeordnete Richard Gebert.****

Besonders durch die fortschreitende Ostöffnung wird der Flughafen aufgewertet und gewinnt an internationaler Bedeutung. Der jedoch weitaus wichtigste Grund für das Weiterbestehen der Beteiligung des Landes NÖ ist unbestritten jener, daß es nicht nur eine Notwendigkeit sondern sogar die Pflicht der öffentlichen Hand auch in Zukunft sein muß, einen Ausbau und die Weiterentwicklung dieses Unternehmens zu unterstützen und gleichzeitig mit den Interessen der Anrainer und der Region in Einklang zu bringen. "Daher wurde die NÖ Landesregierung im Rahmen der jüngsten Budgetdebatte aufgefordert, an der Beteiligung des Flughafen Wien-Schwechat im bestehenden Umfang festzuhalten", so Abg. Gebert abschließend.
(Schluß) sa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200/2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI