Studie der KPMG Consulting GmbH: hohe Wechselbereitschaft der Österreicher bei Stromanbietern: Rascher Handlungsbedarf im Strom- und Gasmarkt

Wien (OTS) - "Die vollkommene Liberalisierung des Strom- und Gasmarktes wird früher erfolgen als dies derzeit gesetzlich geregelt wird", ist die Überzeugung von Dr. Arnold Schmidt, Partner der KPMG Consulting GmbH, Wien. Wie eine kürzlich durchgeführte repräsentative Studie der KPMG Consulting in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut INFO Research International zeigt, gibt es von Kundenseite durchaus einen Bedarf nach einem voll liberalisierten Energiemarkt:

· 10 Prozent der ÖsterreicherInnen würden ganz bestimmt, 15 Prozent mit hoher Wahrscheinlichkeit wechseln, wenn sie die Möglichkeit hätten, von einem anderen Anbieter Strom zu beziehen.

· Eindeutig am stärksten ist die Wechselbereitschaft im Bundesland Tirol.

· Die befragten Personen der A/B-Schicht würden eher Kunden einer neuen Stromgesellschaft werden als Personen aus der C- bzw. D/E-Schicht.

· Befragte über 60 Jahre sind weniger bereit, einen neuen Stromanbieter auszuprobieren.

"Hauptmotiv der hohen Wechselbereitschaft wäre sicherlich ein niedrigerer Preis. Daneben sind aber, wie wir aus dem Telekombereich wissen, auch Servicefaktoren ausschlaggebend", meint Schmidt. Zur Erreichung der Kundenbindung sind die Anbieter gefordert, klare Preis- und Tarifgestaltungen vorzunehmen, übersichtlichere Rechnungen zu entwickeln und schneller bei Problemen zu reagieren.

Zur Unterstützung von EVUs und Stadtwerken haben die KPMG Consulting GmbH und das Marktforschungsinstitut INFO Research International eine projektbezogene Kooperation ins Leben gerufen. Auf der Basis internationaler Projekterfahrung in bereits liberalisierten Märkten werden Strategien für die österreichischen Energieanbieter zur Kundenbindung entwickelt.

Schmidt abschließend: "Zentrale Themenstellungen sind die wertorientierte Segmentierung der potentiellen und bestehenden Kunden, der Aufbau eines Markenimage und die Entwicklung differenzierter Bündelangebote. Eine Optimierung des Vertriebs z. B. durch Aufbau oder Optimierung eines Call Centers und der Nutzung von e-Commerce-Technologien sind wichtige Voraussetzungen für den Markterfolg."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Arnold Schmidt Mag. Susanne Laggner
KPMG Consulting GmbH. INFO Research International

Schwarzenbergplatz 16, 1010 WienKaiserstraße 55, 1070 Wien
Tel.: (1) 506 32-176 Tel.: (1) 526 55 84-19

eMail: arnold.schmidt@kpmg.co.at eMail: s.laggner@research-int.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS