Das Tessin, ein von Touristen geschätzter Kanton

Bellinzona (ots) - Das Tessin, mit einer im Vergleich zu anderen Schweizer Regionen günstigeren Produktepalette, ist der Kanton, in welchem die Touristen aber durchschnittlich mehr Geld ausgeben:
Fr.#107.90 pro Person und Tag, im Gegensatz zu Fr. 87.20 des nationalen Durchschnitts. Dies ergab eine "Top Swiss" Marktanalyse von Polyquest AG, Bern. Sie wurde im Auftrag von Schweiz Tourismus und südlich der Alpen von Ticino Turismo in Zusammenarbeit mit den Tourismusvereinen von Lugano und dem Lago Maggiore ausgeführt. Die 1'075 im Tessin interviewten Personen wurden gebeten, die für sie wichtigsten Gesichtspunkte auf einer Skala von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut) zu bewerten. Die Resultate aus sämtlichen Regionen der Schweiz, mit Noten über 9, wurden anschliessend miteinander verglichen.°

Warum geben die Touristen im Tessin so viel aus? Die Antwort hängt von verschiedenen Faktoren ab: von der Qualität der Hotels, der Schönheit der Dörfer, der Freundlichkeit des Personals bis hin zu den exzellenten Wassersportmöglichkeiten, dem Golfsport und internen Gesundheitsstrukturen. Grosses Gewicht wird auf Exkursionsmöglichkeiten gelegt; die vorhandenen Vorschläge werden zwar geschätzt, sind aber, im Vergleich zu anderen Kantonen, etwas weniger zufriedenstellend. Um die Gäste noch mehr zu befriedigen, sollten die Wanderwege verbessert werden. Andere Aspekte, die es zu vervollkommnen gilt, sind: die Pensionen, der Umweltschutz, das Angebot für Aktivitäten bei schlechtem Wetter und die Parkplätze in unmittelbarer Nähe zu den Unterkünften.

Das Tessin wird hauptsächlich von deutschsprachigen Gästen besucht (83%), die Ihre Ferien hier verbringen und vor allem Sport treiben oder ausruhen möchten. 31% der Gäste hat das Tessin als Feriendestination dank der Mund zu Mund Propaganda von Freunden oder Bekannten gewählt. 13% haben einen Tourismusverein kontaktiert. Dieser Anteil ist durch die Einführung von modernen Informations- und Reservationsystemen (Ticino-Info) noch im Wachstum begriffen. 69% der Touristen erreichen den Süden der Alpen mit ihrem Fahrzeug. Diejenigen (22%), welche sich für die Eisenbahn entscheiden, schätzen vor allem die Pünktlichkeit der öffentlichen Verkehrsmittel.

¶Notiz:

Dieser Text wird im Auftrag von Ticino Turismo, Bellinzona, übermittelt. Rückfragen: Ticino Turismo, Via Lugano 12, 6500#Bellinzona, telefono 091/825 70 56.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS