Neues Parteidienstauto für Haider.

Vorausmeldung zu NEWS Nr. 28/15.7.1999

Wien (OTS) - Wie das morgen erscheinende Nachrichtenmagazin NEWS
in seiner neuesten Ausgabe berichtet, hat FPÖ-Obmann Jörg Haider seit wenigen Tagen ein neues Dienstauto: einen Audi A8 Quattro, der in dieser Ausstattung rund 1,2 Millionen Schilling kostet. Der neue Audi leistet 300 PS, ist bis zu 250 km/h schnell und ist mit einem Satellitennavigationssystem und Farbbildschirm ausgestattet. Das Auto ist auf die Kärntner Landespartei zugelassen.

Dem Landeshauptmann steht in Kärnten laut Gesetz ein Dienstauto im Ankaufswert von 508.000 Schilling zu. Durch die Anschaffung als Parteiauto verstößt Haider aber nicht gegen das entsprechende Gesetz.

Interner Bericht: Schwierige Finanzsituation für Land Kärnten.

NEWS zitiert auch aus einem Akt der Kärntner Landesregierung, der am 27. April vom freiheitlichen Landesrat Karl Pfeifenberger angelegt wurde. Darin zeichnet Pfeifenberger ein düsteres Bild von der finanziellen Situation: Sogar bei einer unrealistischen Annahme eines Nullwachstums würde der Nettoabgang des Landeshaushaltes von S 970 Mio. im Jahre 1999 im Jahre 2000 auf S 1,3 Mrd. ansteigen und sich in den Folgejahren auf dieser Höhe stabilisieren." Und weiter:
"Damit wäre die Beweglichkeit des Landes bei allfälligen außergeewöhnlichen Entwicklungen, die Gegensteuerungsmaßnahmen erfordern, äußerst eingeschränkt."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 01/213 12 103

Sekretariat NEWS Chefredaktion

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS