Klares Bekenntnis zu ÖW-Außenstellen

Wien (OTS) - Das Präsidium der Österreich Werbung hat sich in seiner gestrigen Sitzung primär mit dem nunmehr vorliegenden Abschlußbericht über die Evaluierung der Möglichkeiten einer Zusammenarbeit der ÖW-Außenstellen mit Außenhandelsstellen der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) befaßt. Dieser Abschlußbericht wurde von einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertretern der WKÖ und der ÖW, erarbeitet.

Die Detailanalyse über Möglichkeiten einer zukünftigen Zusammenarbeit hat ergeben, daß es aufgrund der unterschiedlichen Aufgabenstellungen nur ein geringfügiges Einsparungspotential im administrativen Bereich gibt. Dieses wird jedoch durch Kosten, welche sich aufgrund einer Zusammenlegung der Organisationen ergeben, aufgehoben.

Aufgrund der vorliegenden Ergebnisse hat das Präsidium der Österreich Werbung einstimmig beschlossen, die weltweiten ÖW-Außenstellen in Richtung kommerzielles touristisches Dienstleistungsnetzwerk weiterzuentwickeln. Das bedeutet, daß die ÖW-Außenstellen in Zukunft ein breites Sortiment an touristischen Dienstleistungen anbieten werden.

Der Vorstand der Österreich Werbung wurde beauftragt bis Ende des Jahres ein entsprechendes Konzept vorzulegen.

Bundesminister Dr. Hannes Farnleitner sieht darin nicht nur ein klares Bekenntnis zur weltweiten, eigenständigen Präsenz der ÖW-Außenstellen, sondern auch eine starke Aufwertung für den österreichischen Tourismus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreich Werbung
Abteilung Public Relations
Tel.: 588 66 / 330

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OEW/OTS