Bildhauer-Schau im Marmorsteinbruch Engelsberg

Bis 1. August in St.Peter/Sperr in Wiener Neustadt zu sehen

St.Pölten (NLK) - 14 Bildhauer, nämlich Friedrich Bastl, James Clay, Hans Fussenegger, Eva Gasser, Manfred Hirschbrich, Ruppert Klima, Gert Linke, Marion Lorenz, Otto Lorenz, Brigitte Sasshofer, Gerlinde Thuma, Werner Skvara, Judith Wagner und Katrin Werzinger, zeigen bis 1. August täglich von 10 bis 18 Uhr in St.Peter an der Sperr in Wiener Neustadt Steinbrucharbeiten in rötlichem Marmor vom Engelsberg und Kombinationen mit anderen Materialien. Die Ausstellung "Bildhauer im Steinbruch Engelsberg" der Stadt Wiener Neustadt und der Marktgemeinde Winzendorf-Muthmannsdorf präsentiert dabei Werke, die im alten Gelände in den Fischauer Vorbergen entstanden.

Seit Mitte der achtziger Jahre haben Lehrer und Studierende an der Hochschule für Angewandte Kunst den Engelsberg und den fast blutrot getönten, weiß gezeichneten Marmor entdeckt. 1998 wurde der Steinbruch zum Geotop und zum technischen Denkmal erklärt. Seit 1985 arbeiten Künstler regelmäßig im Juli im Steinbruch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK